Dvd Juli 2016

Tvd Juli 2016

Im Juli 2018 erscheinen mit "Black Panther", "Alles Geld der Welt" und "Maria Magdalena" drei hochkarätige Filme auf DVD und Blu-ray. Vom 4K UHD über Blu-ray bis zur DVD - wir können jedes Format verarbeiten. Garry Marshall, Regisseur von Romantikkomödien wie "Overboard - Ein Goldfisch fällt im Wasser" und "Pretty Woman" starb im Juli 2016. Juxtapoz Magazin, Juli 2016. Juxtapoz.

Zeitschrift Juxtapoz Juli 2016. 2,99 ? * 7,99 ? * (62. 58% gespart).

Anzeigen und Beschlagnahmen ab Juli 2016 - Censorship

BPJM war auch im Juli nicht inaktiv - und mit der Auflistung der Indizes und Sicherstellungen des Monates gibt es auch ein oder zwei Überraschungen. Wýhrend der Gruselfilm "The Collection" (die Fortsetzung von "The Collector") auf List A indexiert wurde, verliess Steven Seagal die Listen nach 25 Jahren mit "Hard to Kill".

Ebenfalls auf Wunsch von Microsoft wurde das Game "Gears of War" von der Rangliste entfernt, so dass einem USK-Test und damit einer Veröffentlichung in Deutschland nichts mehr im Weg steht. Indizierung und Sicherstellung - Was heißt das im Einzelnen?

Strahl oder Digital verfügbar

Der Kampfkünstler und B-Movie-Ikone Mark C. A. B. A. S. C. ist mit seinem Regiedebüt "Showdown in Manila" (2016), das TIBERIUS Film am kommenden Freitag, 25. Juli, veröffentlichen wird, eine Hommage an diese Zeit. Egal, ob es sich um ein zweites "The Expendables" oder um einen Verzicht auf den Spielfilm handeln soll, Sie werden es in unserer kritischen Stellungnahme erfahren.

Platten wie Dolph, Jean-Claude van Damme, Chuck Norris, Mel Gibson oder Wesley Snipes durften neben Stanley, Stande, Statham, Schwarzegger und dergleichen ein Kino von drinnen miterleben. Mit" Shows in Manila" bringt Direktor und B-Movie-Star Marc L. A. G. A. G. A. L. A. L. A. G. A. G. B. G. A. G. B. S. A. S. Dacascos einen Film für die Videonerds, in dem alle Helden, nach denen Stallone nicht einmal fragt.

Kasper van Dien, Tia Carrere, Alexander Nevsky, Mark Tacascos, Matthias Hues, Cary-Hiroyuki Tagawa, Cynthia Rothrock, Don "The Dragon" Wilson und Oliver Gruner. Aber das ist das einzige Gute an "Showdown in Manila", denn der Film ist eine echte Salatgurke als wehmütiger Action-Hit! Ex-Polizist Nick (Alexander Nevsky) ist der Chef einer Spezialeinheit in Manila und gerät in die Fänge des international tätigen Terrorismus Aldric Cole (Cary-Hiroyuki Tagawa), bei dem sein ganzes Aufgebot getötet wird.

Nick und Charlie haben als Frau (Tia Carrere), deren Mann (Mark Dacascos) von den Kriminellen umgebracht wurde, die sie angeheuert haben, um den Bösewicht einzusammeln, alle Hände voll zu tun. 2. In den Dschungeln gibt es einen Kampf zwischen den beiden, einschließlich der Söldner, und den Kriminellen. Dies ist unwichtig, denn man darf nicht erwarten, dass ein solcher Spielfilm eine tiefgründige Geschichte oder erstaunliche Züge hat.

Es muss reißen, und auf dieser Höhe scheitert der Strip vollständig. "Der" ist ein billiges, inkompetentes Action-Quark, das man nur mit geschlossenen Augen durchziehen kann. Dacasco' schöpferische Fähigkeiten fehlen dabei. "Der" ist zum Teil wie ein Amateurfilm. Schon Casper van Dien ist ein richtiges Suppositorium, dessen Einsatz in "Starship Troopers" ein Mißverständnis gewesen sein muß, aber Alexander Nevsky ist ein wahres Aushängeschild.

Aber auch der Russe hat nur die Rolle des Bodybuilders, denn der Spielfilm ist eine Koproduktion aus Russland. Außerdem bemüht sich der Spielfilm, in einigen Stellen spasmodisch witzig zu sein und die beiden Hauptakteure als Buddy-Team zu positionieren, versagt aber an einem Mangel an Comedy und Knebel, die bereits vierzig Jahre sind.

Unglücklicherweise sind es auch die beiden Banger, die den ganzen Spielfilm beherrschen. Kaum sichtbar, hält die Performance von Dacasco zwei Min. und Ex-Stars wie Cynthia und Olivier Gruner oder Don "The Dragon" Wilson kommen erst in den vergangenen zwanzig Min., um etwas durch den Urwald zu schießen. Die farbenfrohe Haarpracht von Wilson sieht aus, als wäre sie gerade vom Senior Rave zum Drehort gekommen und auch Wilson hat an den Verwüstungen der Zeit nagt.

Aber Tia Carrere nimmt den Vogel. Das hübsche Mädchen aus Kinofilmen wie "Showdown in Little Tokyo" oder "Wayne's World" ist die schlechteste im ganzen Kino. Mein Laiendrama im ganzen Kino hat mehr Talente als alle anderen. Schlussfolgerung: "Showdown in Manila" ist gutgemeint aber bei der Durchführung recht groß.

Eine vergessene Low-Budget-Actionerin, die in jeder Hinsicht wie ein Amateurfilm aussieht. Aber wenn man immer noch knallhart wird, wenn man diese Leute in einem Kino sieht und sich nicht um Filmqualität kümmert, kann man es leicht nehmen. Jeder andere ist herzlich eingeladen, "Showdown in Manila" im Verkaufsregal zu haben.

Mehr zum Thema