Drückjagdbock Bauanleitung

Bauanleitung Drückjagdbock

die Bauanleitung mit Stückliste für folgenden Drückjäger: Drückjäger. Sie finden hier Pläne für Hochsitzleitern, Schiebesitze, Kanzeln und eine Kastenfalle. lch nehme das dreieckige Jagdpferd. Ich werde einen solchen getriebenen Jäger bauen, wenn man ihn ein wenig vermischt, denke ich eine Runde " in diesem Fall eckige Sache " Mit ein wenig Übung kann man den Jäger in etwa zwei Stunden bauen.

Bauanleitung Drückjagdbock

Hi ihr alle, der Aufbau neuer Sitze steht bevor und ich möchte in diesem Jahr 2-3 angetriebene Jagdbocks errichten. Sie können im Bereich noch leicht umgerüstet werden und auch an jede dicke Kante angepasst werden. Könnte mir einer von euch eine Bauanleitung schicken oder hier posten? Du hast bereits vor ein paar Tagen eine Bauanleitung von mir per E-Mail erhalten, gab es irgendetwas?

Dreiecksig, aber einfacher zu befördern und weniger materialintensiv: Hallo an alle, vielen Dank für die bisher gegebenen Auskünfte. Ich komme mit diesen Dreiecksjägern nicht wirklich zurecht, sie wirken ziemlich unangenehm, oder meine ich das nur so? Ich habe es verstanden. Im letzten Jahr haben wir einen Drückjäger gebaut - aber ohne Plan.

Wenn ihr noch mehr Photos haben wollt, fahr ich heute noch ins Gelände und mache noch ein paar weitere Photos! habe ich euch per Email zugeschickt, da hier die Bildeinstellung nicht so leicht funktioniert. Wenn Sie etwas per Post verschickt haben, ist noch nichts da.

Vielen Dank noch einmal im Vorhinein. Diese Dinge sind leichter zu tragen und besser zu tragen als die mit vierfüßigen. Dabei ist es notwendig, eine ausreichende Plattform zu haben, damit das Gerät gut steht und Sie alle Beteiligten im Stand befeuern können. Kurz über das Feld fahren = einseitig das Untere anheben, die Welle mit 2 Rollen mit halben Klammern auf diese schrauben, umklappen und anschließend abziehen - wenn nötig, besser alleine zu zweien, oder auf den PKW-Anhänger legen und an den neuen Aufstellungsort zurückbringen.

Auch an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die bisher gegebenen Auskünfte. Selbstverständlich auch für die Handbücher, die mir per Post zugehen!

Günstiger Bau von Drückjagdbock

In der Treibjagd und Erntejagd geht nichts ohne ordentliche Dollars. In wenigen Tagen steht die erste Mais-Jagd bevor oder die Drückjagd startet und man braucht noch ein paar Dollar, um die maximale Absicherung für alle Beteiligten zu haben. Der Mieter Knipping hatte in einer ähnlichen Situation die Vorstellung, einen Drückjäger zu bauen, der selbst gebaut werden konnte.

Nach ein wenig Eingewöhnungszeit kann man den Gerüstbock in etwa zwei Std. errichten. Der sprichwörtlichen Wirtschaftlichkeit der ostwestfälischen Bevölkerung folgend, hat Knipping das Gerüst mit billigem Sägewerksholz und so wenig Abfall wie möglich geplant. Weil die Hölzer in der Regel über eine Gesamtlänge von vier Metern aus dem Wald kommen, sind Träger und Bohlen in dieser Größe kostengünstig ab Lager lieferbar.

Die Gesamtkosten für den preiswerten OWL Tüftler für Hölzer, Paletten, Schnecken und Netze betragen ca. 50 - sofern alle Komponenten kostengünstig bezogen werden können. Das Gestell ist auch ohne Paletten selbsttragend, die Paletten können zum Transportieren durch einfaches Lösen der Spaxschrauben entfernt werden. Damit kann der Böckchen in unwegsamen Gebiet von zwei Mann auch über weitere Entfernungen bis zum Stand mitgenommen werden.

Bauanleitung: Mit diesem Gerät, einem Stapler oder Frontstapler und den dazugehörigen Wäldern können Sie den angetriebenen Jäger aufbauen. Mit der Ladegabel wird die Ladeplatte auf 1,80 Meter gehoben und genau auf die Libelle ausrichten. Anschließend werden die vier stabilen Träger an den Eckpunkten platziert und mit 100 mm Schrauben auf 1,80 Meter hochgeschraubt.

Daraus ergibt sich eine Ständerhöhe von 1,80 Meter - die Attika ist 1,20 Meter hoch. Hierfür werden zwei 1,60 Meter und zwei 1,45 Meter lange Lamellen des dünnen Holzes verwendet. Eine Innenverstärkung von 2 x 100 cm an den beiden kurzen Kanten bildet die Stütze für die Paletten.

Hinweis: Die obere Stufe so fixieren, dass die Paletten noch herausgezogen werden können und Sie beim Besteigen mit Winterschuhen noch zwischen den Sprossen und der Stehfläche stehen können! Eine Halterung für Ferngläser, Ersatz-Munition etc. kann in Sichtrichtung aufgestellt werden. Für die seitliche Fixierung werden die Schalungsbretter auf 110 cm oder 90 cm geschnitten und in einer mittleren Höhenlage zwischen Sockel und Attika mit 45 mm Schrauben fixiert.

Das Highlight: Die Pritsche kann auch später eingesetzt und angeschraubt werden - sinnvoll, denn ohne Pritsche kann das Portal von zwei Mann über weite Distanzen durch unwegsames Gelände getragen werden. Das ist der letzte Dollar am Bahnhof.

Mehr zum Thema