Druckpunktverstärker

Druckerhöhungsgerät

Der taktische Stift liegt durch die gerippte Oberfläche fest in der Hand und kann als Druckpunktverstärker gegen einen Täter eingesetzt werden. Der Kubotan für das Training zur Selbstverteidigung; Einsatz in asiatischen Sportbereichen wie Judo o.ä. als Druckpunktverstärker.

Der Kubotan ist ein Druckpunktverstärker und dient der Selbstverteidigung. Die Kubotan ist eine Selbstverteidigungswaffe, die durch ihre Einfachheit besticht. Der Kubotan dient als Druckpunktverstärker und kann bei Angreifern hohe Schmerzreize auslösen.

Wissens-Update in

Fachbeiträge

"Angenommen, eine 40-jährige Ehefrau, rufen wir sie Ms. F. an, die im Sport tätig ist, überlegt sich ihr Risiko. Unmittelbar kommen ihr zwei Szenarios in den Sinn: Sie fühlte sich auf dem Weg zur Arbeitsstätte immer unbehaglicher, weil sie am Arbeitsplatz ständig heftig angefleht wurde.

Sie ist in einem Lebensmittelgeschäft tätig und stellt dort - wenn sie das Fahrzeug mitnimmt - auf einem großen Parkplatz unter freiem Himmel ab. "Das Beste wäre, wenn ich etwas bei mir hätte....", meint Ms. F. Aber was? Fräulein F. hatte zunächst erwogen, ein Schwert mitzubringen. Bald merkte sie jedoch, dass sie sich ohne Training am ehesten verletzt oder ihr das Skalpell wegnehmen würde.

Das ist eine äußerst riskante Fernkampfwaffe. Überall, wo ein Skalpell ins Spiel kommt, geht es um Leib und Seele. Seit wann sollte Mrs. F. das Skalpell zücken? In den Gedanken von Mrs. F. wird klar, dass geführte Abwehrmaßnahmen gemeistert werden müssen. Die taktischen Fackeln und die sogenannten "taktischen Stifte" können als solche betrachtet werden.

Die Ergänzung "taktisch" unterstreicht die Tauglichkeit für den Einsatz im Zweikampf. Es war nie falsch, in der Dunkelheit eine Lampe bei sich zu haben. "Taktik-Taschenlampen " haben damit so gut wie nichts mehr zu tun. Als erstes und für alle Anwendungsfälle empfiehlt sich eine Fackel mit mind. 600 besseren 1000lumens.

Das Leuchtmittel sollte auch eine Stroboskop-Funktion haben. So kann sie auf dem Weg zu ihrem Wagen immer das richtige Lichtsignal einschalten und - wenn nötig - misstrauische Menschen aus der Entfernung wiedererkennen. Es ist sehr hilfreich, sich mit der Bedienung der Leuchte bekannt zu machen. Sie müssen also kein Netzteil mit sich herumtragen, denn nach Murphy's Gesetz ist die Batterie immer dann geschwächt, wenn Sie die Leuchte am meisten benötigen.

Es gibt Ausführungen, bei denen sich der Taster an der Rückseite der Leuchte befindet und Ausführungen, bei denen er sich am Leuchtenkopf befindet. Weil Sie die Taste benötigen, um die Leuchte auf und ab zu schalten, erzwingt die Taste auf der Rückseite, dass Sie die Leuchte in der angehobenen Hand festhalten.

Es wird oft gegen die vordere Taste argumentiert, die man erreichen muss, um die Leuchte zum Zünden zu benutzen. Das ist nicht der Fall, denn - um Ms. F. wieder ins Spielgeschehen zu holen - wenn Sie z.B. an der Fahrzeugtür erstaunt sind, können Sie gleich auf den Hammerstiel umschalten.

Mit gutem taktischem Licht ist das unzerbrechlich. Mit der Fackel als "Druckpunktverstärker" haben wir schon gesagt, sollte Ms. F. beim Einstieg in ihr Auto erstaunt sein und das Blitzlicht nicht gleich wirksam werden, packt sie es kurz und kann den Täter mit dem rückwärtigen Ende der Leuchte treffen.

Aus der Fackel wird ein "Kubotan", ein Drucker. Eine solche Operation muss daher durch eine so genannte Selbstverteidigungssituation begründet sein. Eine aktuelle Attacke ist, wenn jemand meine gesetzlich gesicherten Rechte gefährdet. Inwieweit dies der Fall ist, wird später, wie die Anwälte es bezeichnen, "aus einer objektiven Sicht" entschieden. Dabei ist es egal, ob sich Ms. F. in irgendeiner Weise gefährdet sieht (".... wie sieht er mich an?"), aber es bedarf auch objektivierbarer Hinweise.

Wenn zum Beispiel Ms. F. am Betreten des Bahnhofs verhindert wird, ist ihre gesetzlich garantierte Bewegungsfreiheit nicht nur gefährdet, sondern bereits eingeschränkt. Es gab einen Anschlag. Wenn eine Attacke überrascht und Ms. F. keine Zeit zum Nachdenken hat, weil sie Angst hatte, gibt es vielleicht kein leichteres Mittel als das Zuschlagen mit der Lampen.

Bei uns darf er den Verursacher jedoch nicht gleich auf die Stirne schlagen, sondern es genügt, wenn er z.B. den Verursacher beiseite drängt. Wenn er zum Beispiel gewalttätiger handelt, schimpfte und packte er Ms. F. "am Kragen", ergibt sich eine viel gefährlicher wirkende Lage. Sie kann als möglicherweise physisch schwächerer Mensch den Grip wohl nur mit der Leuchte als Anschlagwerkzeug auffangen.

Die Täterin muss nicht abwarten, bis die Täterin wirklich handelt oder streikt, um sich zu verteidigen. Wie man sieht, ist eine passende Fackel - gerade in der dunklen Jahreszeit - auch in Selbstverteidigungssituationen ein exzellentes und vielseitig einsetzbares Werkzeug. Ein weiteres wichtiges Werkzeug ist der so genannte "Tactical Pen", der nicht ausreichend mit "Selbstverteidigungsstift" übersetzt werden kann.

Bei dem taktischen Stift handelt es sich in der Regel um einen normalen Schreibgerät. Es ist nur etwas standfester, und zwar aus Blech, meist aus dem Flugzeug-Aluminium, das bereits von der Taktischen Leuchte bekannt ist. Solche Instrumente sind wie unsere taktischen Lampen keine Waffe. Sie alle haben jedoch die Gemeinsamkeit, dass sie - wie die Blitzleuchte - als so genannte "Druckverstärker" oder im Klartext verwendet werden können.

Die taktische Feder hat in der Regel ein spitzes Ende, das - anders als die Fackel - gegen Muskelteile des Gegners verwendet werden kann. An der Station konnte sie einen unaufdringlichen Power-Kule in der Hand haben, ohne besonders aufzufallen. Lediglich die korrekte Körperhaltung und die schnelle Anwendung des Kugelschreibers muss zuvor geübt werden.

Das taktische Schreibgerät ist leicht zu handhaben. Trotzdem: Das "Ziehen" und der konsequente Umgang in einer Notfallsituation sollte auf jeden Fall mehrmals praktiziert werden. Mrs. F. wird geraten, einen solchen Kugelschreiber zu erstehen. Es ist natürlich auch darauf zu achten, dass es gut in der eigenen Tasche ist. Etwas für jeden Geschmack: Smith and Wesson M&P Tactical: das große Gewicht mit der kräftigen Kuppe....

Der klassische Taktische Stift - mit knapp 15,5 cm einer der größten.... Die Schrade Taktische (SCPENBK) ist sehr diskret und nicht sehr zäh.

Mehr zum Thema