Dragunow Scharfschuetzengewehr Kaufen

Drachenscharfschütze Gewehr Kaufen

Bürgerlicher Name: Snaiperskaya vintovka Dragunova, SWD. Red Army Original SVD Dragunov Scharfschützengewehr, Deko. Batterie+Ladegerät Dieser SVD Dragunova Sniper ist eine Vollmetall-Version mit Holzschaft. Grosshandel dragunov svd Scharfschützengewehr von billigen dragunov svd Scharfschützengewehr Lose, kaufen bei zuverlässigen dragunov svd Scharfschützengewehr Großhändler. Das SVD Dragunov Sniper Rifle (A&K), das Dragunov Sniper Rifle ist ein sehr robustes Scharfschützengewehr und besteht hauptsächlich aus Metall.

Allgemeines:

Die Dragunov Scharfschützengewehr (russisch: ??????????? ????????? ????????? / Snaiperskaja wintowka Dragunowa, SWD für Scharfschützengewehr Dragunowa) ist eine halbautomatische Waffe im Format 7,62 x 54 Millimeter R, entwickelt von Jewgeni Fujodorowitsch Dragunov auf der Grundlage des Verriegelungsmechanismus der AK-47-Sturmgewehr von Michail Timofeewitsch Kalaschnikow. Quelle: Dieses Image beruht auf dem Image "Dragunov Lft. jpg" (http://de.wikipedia. org/w/ index.php? title=File:Dragunov_lft.jpg&filetimestamp=20061203033753) aus der kostenlosen Mediadatenbank der Firma und steht unter der GNU Free Documentation License (http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen).

Autor des Fotos ist rtu HUJ by?. Quelle: Dieses Foto beruht auf dem Foto "PSO-1 Gewehrzielfernrohr 1458. jpg" (http://de. wikipedia.org/w/index.php? title=File:PSO-1_rifle_scope_1458.jpg &filetimestamp=20060213180237) aus der kostenlosen Mediadatenbank der Firma Vikimedia Commons ( http:// commons. Die Website ist unter der GNU-Lizenz für freie Software ( "wikimedia. org /wiki/Main_Page") und steht unter der GNU-Lizenz für freie Softwareentwicklung. Verursacher des Bilds ist Nemo5576 Das Standardvisier des SVD ist das PSO-1-Zielfernrohr ( "4×24") mit 4facher Vergrösserung und 24 Millimeter-Objektiv-Durchmesser.

Sollte das Visier ausfallen, können Sie das fixe Visier verwenden, was eine Rarität unter den Sniper-Gewehren ist. Allerdings beeinträchtigt das beigefügte Gewehr die Genauigkeit der Waffe und wird daher nur für Demonstrationen oder Nahkämpfe verwendet. filetimestamp=20061112165512) aus der kostenlosen Mediadatenbank Wikimedia Commons ( http:// commons.wikimedia. org /wiki/Main_Page) und steht unter der GNU Free Documentation License (http://de.wikipedia. org/wiki/ Wikipedia:License Terms).

Autor des Fotos ist BelSE. Im Krieg in Afghanistan fanden die Dragunov-Schützen ihre Gewehre zu voluminös, um sie vom Infanterie-Kampfwagen aus wirksam einsetzen zu können. Die beiden Entwürfe wurden akzeptiert, so dass die Dragunow mit einem verkürzten Schaft und einer klappbaren Schulterauflage hergestellt wurde, wodurch die gesamte Länge des Gewehrs auf nur 875 Millimeter verkürzt wurde.

Im Jahr 1994 wurde die finale Ausführung der Dragunow eingeführt (Modell SWDS). Darüber hinaus haben andere Länder die Dragunov modifiziert, z.B. den Kaliberwechsel, sowie repositionierbare Thermozielfernrohre. Bildquelle: Dieses Foto beruht auf dem Foto "Dragunovs rt. JPG " (http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dragunovs_rt. JPG) aus der kostenlosen Mediadatenbank JPG Commons (http://commons. http://commons. http://commons. multimedial.

org g/wiki/Main_Page) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation (http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen). Autor des Fotos ist Cas4j. Einige Dragunovs sind nach dem Zerfall der UdSSR auf den Zivilmarkt gekommen. Venezuelas Staatspräsident Hugo Chavez gab im Juli 2007 bekannt, dass das Lande 5.000 Dragunov-Gewehre von der sowjetischen Exportgesellschaft Russlands kaufen wird.

Bildquelle: Dieses Foto stammt vom Foto "Ukrainian Navy 1st Company Marines. jpg" (http://commons.wikimedia. org/wiki/File:Ukrainian_Navy__ Company_Marine. jpg) aus der kostenlosen Mediadatenbank 1stWikimedia Commons ( http:// commons.wikimedia. org /wiki/Main_Page) und steht unter der GNU Free Documentation License (http://de.wikipedia. org/wiki/Wikipedia: Lizenzbedingungen). Autor des Fotos ist U.S. Navy Photo von Photographer's Mate 2nd Class Robert M Shek.

Mehr zum Thema