Die besten Filme auf Dvd 2016

Auf Dvd 2016 die besten Filme

Mit DVD-Start in wenigen Tagen fertig! 7 6 Pixar-Filme sind für Blu-ray gemacht. 35, Toni Erdmann, Maren Ade, 2016. Die Schatzkammer für außergewöhnliche Filme. Die DVD USA 1984 R: Rob Reiner ("Das Beste geht zu Ende").

DVD und Blu-ray Veröffentlichung am 29. Januar 2016 Auf der Suche nach dem perfekten Mädchenabend-Film?

Reiseführer: Die beste Art, Filme für die Reise zu sehen.

Inzwischen sollen auch in der Bahn, im PKW, am Flugplatz oder im Hotelbetrieb für Vielfalt gesorgt werden. Welcher Spieler ist aus mobiler Sicht der günstigste? "Blu-Ray funktioniert meist mit wesentlich höherer Datenrate", erläutert Andreas Sebayang vom IT-Portal Golem.de. Die Palette an portablen DVD-Playern mit klappbaren Bildschirmen und beweglichen DVD-Playern mit Bildschirmen für Autokopfstützen bleibt groß (50 bis 150 Euro).

"Aber auch Notizbücher mit Blu-Ray-Player sind rar, da der Markttrend zu Mobilgeräten ohne optische Laufwerke geht. Wer auch für Filmfans, die gerne mal ein paar Blöcke und Reihen sehen möchten, ist mit Tabletts bestens bedient. "Manche Streaming-Dienste ermöglichen die Speicherung von Spielfilmen und Reihen im Speicher eines Smartphone oder Tabletts", so Sebayang.

"Das bedeutet, dass die Filme auf den oben erwähnten Vorrichtungen ohne Internetanschluss betrachtet werden können. Laut einer Untersuchung des IT-Branchenverbandes Bitkom strömen mehr als drei Viertel der Internet-Nutzer ab 14 Jahren (76 Prozent) aus dem Internet. Filmfreaks, die auf der Suche nach einer Lösung sind, ihre Blu-Ray-Filme auch mobil zu sehen, sollten sich die online-basierte Filmkollektion Ultraviolett genauer ansehen.

"Wenn Sie eine DVD, Blu-Ray oder Blu-Ray 3-D mit dem UltraViolett-Logo kaufen, wird eine digitale Version des Filmes oder der Reihe kostenlos angeboten", erläutert Guido Randerath, Chefredaktor der Zeitschrift "Heimkino". "Die Filme können online in der eigenen UltraViolett Filmsammlung mit einem Inkassocode gespeichert und können permanent eingesehen werden. "UViolet ist kein Provider, sondern ein internetbasiertes Rechtemanagement-System, auf das viele Geräte wie Tabletts, Smartphones oder Smart TVs mitwirken.

Das Recht zur privaten Vervielfältigung steht nur zu, wenn kein effektiver Vervielfältigungsschutz unterlaufen wird. Es gibt viele Möglichkeiten, den Inhalt von Disks ohne Schutz vor Kopien auf Mobilgeräte zu übertragen, z.B. mit der kostenlosen Software Xmedia Recode, die auch Filme und Filme komprimiert, um Platz zu gewinnen. Videoclips von YouTube oder VMware können kostenlos von Keepvid.com heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema