Deutsche Falken

Die deutschen Falken

Die Falken gehören zu den geschützten Tierarten, deren Lebensraum stark gefährdet ist: die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft für die olympische Goldmedaille. Falken Tyre Europe GmbH ist die europäische Tochtergesellschaft des japanischen Reifenherstellers Sumitomo Rubber Industries Ltd. Bei den Opfern handelt es sich um Deutsche, aber dann wird auch ein Mitarbeiter der griechischen Botschaft ermordet.

mw-headline" id="Merkmale_und_Anatomie">Merkmale und Anatomie="mw-editsection-bracket">[Bearbeiten | /span>Sourcecode bearbeiten]>

Der Falke (Falco), auch echter Falke, ist ein Typ aus der Reihe der Falconartigen (Falconidae) mit in der Regel langen Schweif und spitz zulaufenden Scheren. Der Falke bildet eine relativ homogene Untergruppe. Sie zeichnen sich unter anderem durch den hakenförmigen, nach oben gebogenen Schnabel aus, an dessen Vorderteil sie einen Zinken, den so genannten Greifzahn, haben.

Die Falken haben 15 Zackenwirbel. Zum Beispiel kann ein Turmfalken auf der Suche nach Raubtieren aus dem Kontrollraum seine HWS um 180 Grad umdrehen. Sie ist beinahe auf der ganzen Welt verteilt und besteht aus 39 Pflanzen. Es gibt in Mitteleuropa fünf Falkenarten: den Turmfalken, den Rotfußfalken, den Hobbyfalken, den Wanderfalken und den Sakerfalken. Bis vor wenigen Jahren schlüpfte der Zwergfalke in der Steiermark, kann aber nicht mehr als zentraleuropäischer Zuchtvogel betrachtet werden.

Zu den Falken gehören die obligatorischen Wandervögel, aber auch Stehvögel. Die Falken sind breitgesichtige Migranten, die auf einer breiten Basis von Afrika von Gibraltar nach Arabien umziehen. Habichte nisten nicht. Die Falken sind tagesaktive Jagdflugzeuge. Die meisten Falknerarten sind daher auf der Suche nach ihrer Jagdbeute im Flieger oder auf der Suche nach Futter aus einem Hochsitz.

Auch wenn die Jagdmethode des "Joggens" als typische Jagdmethode für Falken gilt, werden nur wenige Tierarten auf diese energieintensive Form gejagt. Die natürliche Jagd auf Falken umfasst kleine Säuger, Voegel, Kriechtiere, Amphibien und grosse Tiere, je nach Grösse und spezieller Artenanpassung. An den Füßen wird, anders als bei Falken, Adler und Weihungen, nur zum Fangen und Festhalten der Ware gedient.

Falken sind in der Sagenwelt vieler Völker von großer Wichtigkeit. Die ägyptische Sagenwelt kennt mehrere falkenartige Götter wie Horus (Himmel), Re (Sonne) und Chons (Mond). Dem Falken kommt in diesem Kontext auch eine ganz spezielle Stellung als Sinnbild des Pharao zu. Die nordische Legende besagt, dass die Gottheit Freya ein Falkenkleid tragen muss, mit dem sie wie ein Fallhammer durch die Luft gleitet oder sogar zu einem wird, je nachdem, wie sie es liest.

Als Mittler zwischen dieser Welt und dem jenseitigen Leben galt der Jagdfalke unter den keltischen Völkern. Die slawische Sagenwelt bezeichnet den Falken (Sokol) als eine Figur der Sonnen- und Lichtgestalt. Russische Märchenhelden machen sich gern zu Falken, um schwere Arbeiten zu meistern. Die Falken werden seit jeher zur Fleckenjagd verwendet, da sie sehr gute Jagdmöglichkeiten bieten.

Für diese Art der Jagd wird die Falke, die grösste Art von Falken, immer noch beliebt. Früher trug aber auch die Fleckenjagd zur Gefährdung der Falken bei, da viele der dafür verwendeten Tiere der freien Wildbahn entstammen. Vor allem in Arabien ist der Besitzer von ausgefallenen Falken immer noch ein status symbol.

Der Fleckenjagd unterliegen in Deutschland strenge Auflagen und Sie benötigen einen Jagdführerschein (Jägerprüfung) und einen Falknerausweis (Falknerprüfung). Heute engagieren sich viele deutsche Greifvögel freiwillig für den Schutz von Greifvögeln, führen Öffentlichkeitsarbeiten durch, unterhalten Rettungsstationen oder betreuen verwundete oder Waisen. Die Wanderfalken in Deutschland wären ohne ihr Bekenntnis zur Zucht und Wiederansiedlung vermutlich schon erloschen.

Die Gerfalcon ist die bisher grösste Falke. Die Raubvögel in Europa - Theodor Mebs - Naturschutz - Bedrohung des Überlebens.

Mehr zum Thema