Dekowaffe G3

Deko-Pistole G3

Wunderschönes DEKO Sturmgewehr G3 komplett mit allen Anbauteilen in sehr gutem Depotzustand. Der G3 Deko´s wird immer seltener. Im Kaliber .223Rem auch bekannt als das kleine G3. Sämtliche Dekorationswaffen / Teilesätze sind nach KWKG und Waffengesetz getauscht und ab 18 Jahren frei verkäuflich!

Der Zusammenhang mit dem G3 ist offensichtlich.

Väter-Website!

Dies ist mein erster Offizier der Spanier. Selbst wenn ich das normalerweise nicht tue, werde ich Ihnen hier ein wenig über die Story erzählen: Ludwig Vorgrimler war an Mausers Weiterentwicklung des Sturmgewehrs 45 während des Zweiten Weltkriegs mitbeteiligt. In der Nachkriegszeit war er in Spanien bei der Firma Çetme tätig und hat bei der Weiterentwicklung des Cetme-Gewehrs mitgewirkt.

Im Jahr 1985 wurden die Truppen mit dem neuen Nato-Kaliber 5,56x45 mit dem neuen L ausgerüstet. Nur 18 Jahre später wurde der neue Typ in Spanien vorgestellt. In Spanien hat man den Anschein, dass man bereit war, den Kämpfern modernes Equipment an die Hand zu reichen. Meine Creme war vollflächig mit einer wachsartigen Beschichtung ummantelt.

Seit ich eine Zierpistole habe, habe ich jedoch eine Sprungfeder im Verschluß durch eine hellere ersetzt. An der Pistole mag ich die Grünfärbung. Die M16 Magazine können zwar prinzipiell in die Maschine eingebaut werden, aber in der Realität ist dies sehr eng und sie sind oft verklebt. Ich habe den Anschein, dass die Maschine in einer Schlacht an meiner Seite ist.

Auf jeden Fall macht es einen gut ausgearbeiteten und gut überlegten Eindruck. 2. Ich mag es immer, dass ich ein Bayonett dabei habe. Was mir an der Maschine nicht gefallen hat, ist der zu ebene Griff.

Dekorative in funktionelle Waffe umwandeln? Bebauung, Umrüstung, Dekorationswaffen

Dekorative Rüstungen, die einst scharf waren und nur noch nicht mehr schussfähig waren, können natürlich demontiert werden. Eigentlich lässt sich alles umkehren, aber nur mit großem Kraftaufwand und zu Haus mit Do-it-yourself-Werkzeugen schon gar nicht. Der überwiegende Teil der noch existierenden MP 44 wurde einst zur Dekoration umgerüstet, da man die Pistole ohnehin nicht als voll automatische Kampfwaffe haben durfte, und auch ein semi-automatischer Umstieg wurde durch den absurden § 37 aufgehoben.

Eine komplette Neukonstruktion solcher Geräte wäre äußerst kostspielig, so dass gut konservierte Schmuckstücke demontiert werden. Die Umrüstung selbst ist mit 1500? verbunden und die Dekorationspistole muss vom Interessenten selbst geliefert werden und auch die gut erhaltenen MP 44 sind oft um die 1000?....1500?...1500........ Auf den ersten Blick scharfe Waffe vergleichbar, aber aus minderwertigen Materialien und in der Regel noch ohne die nötigen Vorrichtungen.

Mehr zum Thema