Data Star Trek

Daten Star Trek

Daten Spezies Android Soong Typ Geschlecht männlich Rang Lieutenant Commander Gruppe Sternenflotte Nationalität Föderationsbürger Lebenslauf . Der Android Data in Star Trek. inspirierte T-Shirts, Poster, Tassen und mehr in hoher Qualität von unabhängigen Künstlern und Designern aus aller Welt. Data Star Trek T-Shirt für Erwachsene. Markierung Zuckerberg ist Daten von Star Trek.

Datenblätter | Memory Alpha, das Star Trek Wiki

Daten sind der erste und einzigste androide, der die Flotte betritt. Auf der USS Enterprise-Enterprise (NCC-1701-D) und der USS Enterprise-Enterprise (NCC-1701-E) unter dem Befehl von Kapitän Jean-Luc Picard und Kapitän Edward Jellico. Die 2371 Data ist am Transport von Leutnant Commander Worf auf dem Holzdeck beteiligt.

Der Transport erfolgt in einer Simulationsfahrt auf dem Segelschiff Enterprises. Jeder denkt, dass es witzig ist, außer Data, der immer noch keinen Sinn für Humor hat. Brecher will ihm diesen Spass verdeutlichen und als Data denkt, dass er diesen Spass verstanden hat, wirft er Brecher ins Nass. Aber dieses Mal denkt niemand, dass es witzig ist.

Etwas später erhält die Firma einen Notfallruf von der Sternwarte Amargosa. Eine Außenseitergruppe strahlte auf die Wache und fand nur fünf überlebende Personen, darunter den El-Aurianer Dr. Tolian Soran. Gleichzeitig diskutiert Data mit La Forge, was auf dem Holzdeck passiert ist und Data stellt fest, dass er in seiner Weiterentwicklung keine Fortschritte mehr macht.

Daten entscheiden, La Forge den Emotions-Chip benutzen zu lassen. Was? Daten versucht ein Glas aus Guinan und hält es für abstoßend. Die Faszination dieser Erfahrungen ist groß, Data will mehr davon. Danach strahlen La Forge und Data zur Haltestelle, um sie für weitere Informationen über die Romulaner zu durchleuchten. Data ist während der Ermittlungen begeistert vom Witz, denn er kennt endlich alle Scherze, die er im Laufe der Jahre mitbekommen hat.

Jetzt muss Data über alles gelacht werden und La Forge geht La Forge mit seinen Scherzen auf die Nerven. Laut lachend kann Data seinen Job nicht mehr machen. Wenn La Forge das zu viel findet, merkt er, dass Data durch den Chip keine Beherrschung mehr hat. Daten versuchen La Forge zu unterstützen, aber da er plötzlich unter einer großen Furcht litt, ist er nicht in der Lage, La Forge zu erlösen.

Er entführt La Forge und bringt ihn an Board eines Klingonenvogels, der sich dann offenbart. Die beiden gehen zur Wache, um Data und La Forge zu befreien, aber sie haben nur die ängstlichen Data gefunden. Sie kann das Team im allerletzten Augenblick vor der Explosion des Amargosa-Observatoriums erretten.

Das Unternehmen folgt Soran und Data will, dass Crusher den Emotions-Chip wieder entfernt, aber da der Chips mit seinem Netzwerk fusioniert ist, kann er ihn nicht mehr abtrennen. Daten müssen sich nun mit seinen Gefühlen auseinandersetzen und Picard bitten, ihn vom Amt zu scheiden.

Aber Picard gibt Data diese Aufforderung nicht, weil er sie benötigt und er wie alle anderen auch mit seinen Empfindungen zurechtkommt. Daten unterstützen nun Picard bei der Suche nach Söran. Bei Data Picard erfährt man, dass er in den Knotenpunkt kommt, wo alle Sehnsüchte in Erfüllung gehen, und dass er sich auf dem Weg ins Veridian-System ist.

Das Unternehmen folgt dem Bird-of-Prey zum Planet Veridian III. Die beiden Geschwister Duras sind auf der Bird-of-Prey. Soran hat den VISOR von La Forge bearbeitet, bevor er auf Veridian III gebeamt wurde. Gleichzeitig an Board der Unternehmung ist Picard dabei, mit den beiden Schwesternschwestern über die Befreiung von La Forge zu verhandeln.

Beide stimmen überein und Picard wird von den beiden Geschwistern an die Erdoberfläche gestrahlt. Danach nimmt er die Führung der Enterprise-Familie ein und die verletzten La Forge werden zurück auf die Entreprise beamt. Wenn Data auf La Forge stößt, tut er sich für sein Benehmen leid, aber er weiß, dass er sich humanisiert hat.

Die Daten werden an die neue USS Enterprises (NCC-1701-E) als zweiter Beamter und Betriebsleiter übertragen und bleiben unter dem Befehl von Kapitän Picard. Ein Jahr später führt die Firma mehrere Probeflüge durch, um ihre Betriebsbereitschaft zu erproben. Wenn die Borg 2373 die Welt überfallen, wird die Unternehmung in die Nullzone geschickt, um die Tätigkeiten der Römer zu beobachten.

Starfleet erkennt ein gewisses Wagnis in den Erfahrungen mit den Borg, aber er überredet ihn, sich dem Borg anzuschließen. Wenn er seiner Besatzung sagt, dass er die Anweisungen der Starfleet, im Krieg gegen die Borg zu kämpfen, missachten will, nennt Data im Auftrag der Besatzung, dass alle ihn bei seiner Wahl mittragen.

Picard hat in der Battle of Sector 001 das Sagen über die gesamte Fahrzeugflotte und mit seinem Wissen ist es den Fahrzeugflotten gelungen, den Würfel zu zerstören. Das Unternehmen verfolgt den Borg bis ins Jahr 2063 und zerstört dort die Kugel. Die Crew der Unternehmung erklärt dort, dass die Borg den ersten Kontakt zwischen den Menschen und den Vulkanen unterbinden wollen.

Der Borg schoss auf die Basis, von der aus Zefram Cochrane und der Phönix den ersten Kettpflug durchführten und lenkte die Augen der Vulkaner auf die Welt. Pikard beauftragt La Forge mit einem Team von Technikern, den Schaden am Phönix zu beseitigen. Daten finden verwundete Lilie Sloane, die auf ihn auf der Raketenstation zielt.

Aber der Schuss kann ihm nichts tun und Brecher holt sie zur Enterprise. Was? Der Phönix wird von Picard angefasst, weil er das schon immer wollte und weil es für ihn etwas ganz Spezielles ist. Wenn Data sie anfasst, fühlt er nichts dergleichen. In der Zwischenzeit hat er die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass der Kettpflug Phönix stattfindet.

Picard fühlt den Borg und strahlt mit Data auf die Unternehmung. Picard vermuten, dass Borg an Board sind, die kurz vor der Zerstörung der Kuppel an Board gestrahlt wurden. Der Borg beginnt allmählich, die Macht über die Unternehmung zu erobern. Zuvor werden die Daten auf Anweisung von Picard auf dem Rechner kodiert.

Pikard will die Enterprise-Gruppe mit einem Sicherheitsdienst zurückerobern. Daten sind Teil des Teams und wenn er den Borg erblickt, kriegt er Schiss. Aber Data kann jetzt seinen Emotions-Chip entschärfen und den Borg ohne Furcht bekämpfen. Pikard ist neidisch auf ihn.

Gegen die Borg wird gekämpft und Data schafft es, einige von ihnen zu erlegen. Aber die Borg überfordern das Sicherheits-Team und müssen sich zurückziehen. Aber die Borg haben es geschafft, Data zu kidnappen. Daten versuchen sich zu wehren und erklären dem Borg, dass er den Rechner nicht freigeben wird.

Daraufhin beginnt die Borg Data komplett zu prüfen und die Borg Queen führt sich in Data ein. Daten will alles von Borg Queen wissen und sie sagt, dass sie Ordnung in das Durcheinander bringen will. Data ist für sie eine chaotische Maschinerie, die menschlich sein will. Und sie transplantiert Data's biologische Hülle und er geniesst es.

Auf einmal hat Data die Chance zu flüchten und er flieht. Die neue Datenhaut wird geschädigt und Data fängt an, sie zu beschützen. Der Borg Queen sagt, dass er die Schale leicht abnehmen kann, Data aber nicht. Die Borg Queen Data fängt an, ihn zu verleiten und zu küssen.

Dann fängt Data an, sich der Borgkönigin zu unterwerfen. Der Borg fängt an, die Unternehmung zu erobern. Jetzt hat Picard keine andere Möglichkeit, als das Raumschiff zu evakuieren und die Eigenzerstörung zu aktivieren. Im Dominion War wird Data in Briar Patch an den Planten Ba'ku geschick. Die Daten sollen die Ba'ku auf einer Beobachtermission aufsuchen.

Noch bevor Data diese Aufgabe übernimmt, nimmt er seinen Emotions-Chip ab und überlässt ihn der Unternehmen. Data erkennt auf dieser Reise, dass die Ba'ku umgesiedelt werden sollen und wenn sie es herausfinden, erschießt ihn ein Son'a. Die meisten Anlagen versagen bei Data und nur eine grundlegende Ethikkontrolle ist möglich.

Die Daten decken die Sternenflottenvorposten auf und die Ba'ku merken, dass sie die ganze Zeit bespitzelt wurden. Daten warnen die Ba'ku auch, dass die Starfleet und Son'a Gefahr laufen. Data attackiert das Son'a-Schiff mit einem Scoutschschiff. Picard empfängt auf der Enterprise-Version eine Nachricht von Vizeadmiral Matthew Dougherty, dass Data einige Störungen bei der Feldmission hat.

Danach flog die Enterprise-Kampagne in den Briar Patch. Mit La Forge wird ein Trickorder geändert, der Daten inaktivieren kann. Pikard und Worf benutzen ein Shuttlesystem, um das Schiff von Data zu durchsuchen. Ungeachtet der Anrufe von Pikard attackiert Data das Schiff. Weil Data nicht an Board beamen kann, lenkt er ihn mit dem Song A British Tar ab.

Pikard und Worf besingen das Stück im Radio und Data wird mitgesungen. Worf kann dann das Schiff zum Scoutchiff ankoppeln und Data außer Betrieb nehmen. Er erforscht Data und stellt fest, dass Data attackiert wurde und nur sein Ethikprogramm tätig war. Die Schmiede erzählt auch, dass Data von einer Son'a-Waffe attackiert wurde, die tatsächlich Alliierte der Sternflotte sind.

Diese merkwürdigen Prozesse werden von Picard untersucht. In der Zwischenzeit befahl AdmiraI Dougherty der Enterprises, den Planet zu räumen. Während der Untersuchung entdeckt Picard, dass die Starfleet zusammen mit dem Son'a insgeheim Ba'ku verlegen will, um die metaphasischen Strahlen des Planetes auszunutzen. Das will Picard aber vermeiden, denn diese Verfahren korrespondieren nicht mit der Starfleet und der Federations.

In der Zwischenzeit rebelliert Picard gegen den Sohn und der Sohn'a und seine Befehlshaber helfen ihm, die Ba'ku auf der Wasseroberfläche gegen den Sohn'a zu schützen. Er soll sein Amt als neuer Erster Offizier antritt. Vor Rikers Verlassen der Firma beteiligt sich Data an Rikers und Trois Heirat.

Bei der Trauung spielt Data für sie das Stück Blue Skies. Im Anschluss an die Feiern geht es für den zweiten Teil der Trauung nach Betazed. Auf dem Weg nach Betazed entdeckte die Unternehmung jedoch ein positronisches Zeichen mit Kolarus III. Data, Worf und Picard gehen an die Erdoberfläche, um nach dem Zeichen zu forschen.

Nach der Bergung aller Bauteile kehren die drei zur Unternehmung zurück. Die Schmiede errichtet den Android darauf. Da B-4 keine Speicher hat, gibt ihm Data einen Speichertransfer von Data, um mehr Information zu erhalten.

Da B-4 aber wesentlich ursprünglicher ist als Data, kann er diese Informationen nicht richtig aufbereiten. Später wird die Unternehmung nach Romulus gesandt, weil die Römer die Macht gewechselt haben. Mit einem Auswärtsteam ist Picard an Board der Skimitar zum Treffen mit dem Praetor der Romulan Shinzon einladen.

Schinzon ist ein Nachbau von Kapitän Picard, der von den Römern geschaffen wurde, jetzt aber an der Macht über die Römer ist. Gleichzeitig findet La Forge ein Zeichen von der Unternehmung, das an den Krummsäbel geschickt wurde. Daten und La Forge erfahren, dass dieses Zeichen von B-4 kommt.

Shinzon strahlte sein Android und Pikard an Board der Scrimitar. Shinzon vermutet jedoch nicht, dass er Data statt B-4 an Board hat. Wie Shinzon gegenüber Pikard erläutert, diente B-4 als Lockvogel, um alle Informationen von der Enterprise-Lösung zu erhalten. Schinzon will ihn umbringen, aber Data schafft es, ihn zu retten.

Danach wird Data dazu veranlasst, B-4 vorübergehend zu deaktiveren. Pikard erfährt nun, dass Shinzon Thalaron-Strahlung benutzt, um die Welt zu zerstören. Zur Eindämmung von Shinzon will die Entertainment-Einheit eine Sternflotte antreffen, aber die Entertainment-Einheit wird von der Skimitar in Graben aufgehalten und attackiert.

Während des Kampfes wird die Entertainment-Einheit stark geschädigt und Shinzon will die gesamte Crew der Entertainment-Einheit mit Thalaron-Strahlung ausrotten. Dank seiner Camouflage-Technologie ist der Krummsäbel der Firma vorzuziehen. Das ist Jean-Luc Pikard, Commander der Unternehmung. Obgleich er der übergeordnete Beamte von Data ist, entsteht zwischen den beiden rasch eine freundschaftliche Beziehung und für Data wird er zu einem Berater in Sachen Menschsein.

Aber da er Menschen mag, gibt er ihm die Möglichkeit, durch die Zeit zu gehen und er geht durch drei verschiedene Zeiten, einmal 2364, einmal die Geschichte, einmal 2370, die Gegenwart und auch in eine künftige Zukunft, um die Menschlichkeit zu erretten. Der 2364 Pikard erhält den Auftrag, in die neutrale Phase zu gehen, aber Pikard weiss, dass etwas nicht in Ordnung ist und will trotzdem zur Farpoint Station, weil er weiss, dass er bald auftaucht.

Beim Rendezvous sucht Data nach einer Auffälligkeit, aber Q erscheint nicht. Später wendet sich Q an ihn und sagt ihm, dass die Menschlichkeit untergeht. Jetzt, da es eine Auffälligkeit in der Neutralzone im Devron-System gibt, flog die Enterprise nach dort. Nachdem Pikard mit Q erkannt hat, was die Abweichung in der Geschichte getan hat, wird der Tachyon-Scan gestoppt, da dies die eigentliche Anomalie verursacht hat.

Pikard merkt endlich, dass dies ein Paradox ist und sucht einen Weg, das Anti-Zeit-Phänomen mit Data zu zerstören. Zur Vernichtung der Auffälligkeit läßt er die Unternehmen aller drei Zeiträume in die Auffälligkeit einfliegen, um eine Static Warp Shell zu errichten.

Das Unternehmen wird zerstört. Im Jahr 2370 erfährt Picard die Sprünge in der Zeit und erhält von der Starfleet den Befehl, in die Romulan Neutral Zones zu fliegen. Pikard merkt seine zeitlichen Sprünge und meldet sie seinen Kommandanten. Da taucht Q auf und erläutert Picard, dass die Menschen zerstört werden. Das meldet Picard dann seinen Führungskräften, die zusammen nach einer Loesung suchen.

In dem Devron-System entdeckt die Besatzung eine Unregelmäßigkeit und Data untersucht sie mit einem Tachyon-Scan. Daten finden heraus, dass die Abweichung aus Anti-Zeit ist. Nach dem er mit Q sehen konnte, was die Abweichung in der Geschichte getan hat, hält er den Tachyon-Scan an, weil es die Ursachen der Abweichung waren.

Pikard merkt endlich, dass dies ein Paradox ist und sucht einen Weg, das Anti-Zeit-Phänomen mit Data zu zerstören. Zur Vernichtung der Auffälligkeit läßt er die Unternehmen aller drei Zeiträume in die Auffälligkeit einfliegen, um eine Static Warp Shell zu errichten.

Auch dieses Unternehmen wird zerstört. 2330 Data wird von Noonien Soong und seiner Ehefrau Juliana Soong auf Omicron Theta erbaut. Wenn der Kristall das Omicron Theta attackiert, wird Data ausgeschaltet und auf Omicron Theta belassen. Die Besatzung der Tripolis erkennt und schaltet die Daten ein. Die Daten werden von der Sternenflottenakademie akzeptiert.

Die 2345 Data vervollständigt die Academy. 2350 Data bedient an Board der Sowjetunion Triest. Die 2364 Data fungiert als Operations-Managerin und Second Officer an Board der US-Unternehmung ("USS Enterprise", NCC-1701-D). Die 2364 Data findet und regt seinen Mitstreiter an. 2.365 Daten werden zu einer natürlichen Personen gesellschaftlich verantwortlichen Stelle deklariert.

Die 2366 Data entwirft seine Tochtergesellschaft Lal, aber sie "stirbt" nach einer kurzen Zeit. Die 2367 Daten helfen dabei, den Borg zu befreien und die Welt vor den Borg zu retten. Während des Bürgerkrieges befiehlt Data kurz die U. S. D. S. Klingon. Die 2369 Data wird kurzerhand Erster Offizier auf dem Schiff unter dem Befehl von Captain Jellico.

Die 2370 Daten stehen kurz unter der Herrschaft von Macht und versuchen, die Vereinigung mit einer Bande von Borg zu zerstören. Der Emotions-Chip wird durch Data 2371 ausgelöst. Die 2372 Data fungiert als Operations-Managerin und Second Officer an Board der USS Enterprises (NCC-1701-E) 2373 Data unterstützt den Borg. Die 2375 Daten helfen, die Ba'ku vor dem Son'a zu beschützen.

Die 2379 Data findet seinen Mitstreiter B-4 und transferiert seine Angaben in den Korpus von B-4. 2379 Data stirbt bei der Vernichtung von Scrimitar. RikerDas sollten Sie lieber lassen, Mr Data. Der Picard sieht düster aus, der restliche Teil der Mannschaft grinst. Ich habe viele Infos, die ich im Moment weitergeben muss und vielleicht habe ich den Informationsfluß nicht richtig organisiert....PicardBitte Data, beschränke dich auf eine knappe, genaue Antwort auf meine Frage!

Das werde ich nicht zugeben, Captain Jean-Luc Picard! Pulaski.... das bedeutet, Sie haben gesiegt, Data. Commander Shelby liegt falsch, es gibt keine Beweise für irgendwelche fliegenden oder kriechenden wurmartigen Kreaturen auf Jouret IV. La ForgeSo hat sie es nicht so gemeint, Data, und jetzt gibt es Probleme.

Keiko hat eine Wahl gefällt, die Ihr Pech erhöht.... sie hat die Trauung gestrichen. TroiDo haben Sie jemals erfahren, wie Data Freunde ausmacht? Ich muss gestehen, ich werde mich nie daran gewöhnt haben, Sie so zu erleben, Data. Daten erklären Worf, wie man sich um ihn kümmert.

DataAnd für eine Weile war ich verleitet, ihr Gebot zu akzeptieren. PicardWie lange, Data? PicardCommander, was ist Data? PikardMr. Data, halt die Schnauze - 15 Jahre habe ich darauf gewartet, dir das zu erzählen. Die Daten wurden von Brent Spiner abgespielt. Zusammen mit Kapitän Picard, Doktor Crusher und Leutnant Yar ist Data die einzigste Hauptfigur der TNG/DS9-Zeit, die während dieser ganzen Zeit nicht einmal aufgestiegen ist.

Data ist in der Tat linkshändig, wie übrigens auch Geordi La Forge, sein beste Freundin. Data erwähnte in der Sendung Farpoint, dass er 2278 seinen Abschluss an der Sternenflottenakademie machte und seit 22 Jahren im Einsatz ist. David Gerrold's Novelle Missions-Farpoint beschreibt irrtümlich, dass die Starfleet Daten aufbereitet hat.

Die 2374 Data hat sich in sie verknallt. Wenn McAdams bekannt wird, flüchtet sie und Data leidet unter einem ernsten Herzschmerz. Doch ihre Leiche ist unerklärlicherweise verschwunden. Während dieser Zeit trägt Data auf Wunsch von Frau Janeway zur Verteidigung der Rechte des Arztes bei. Gemäß dem Buch Resistance bemüht sich La Forge mehrere Wochen lang, die Erinnerung an Data in B-4 zu wiederherstellen.

Aber La Forge versagt, weil er versagt. Die enttäuschte La Forge 2380 schaltet die B-4 aus und sendet sie zur weiteren Untersuchung an das Daystrom Institute. Wenn 2367 Machtsymbole Soong lebensgefährlich verletzt werden, glaubt dieser Data, dass er liegt. Nach dem Austritt der Unternehmung aus Terlina III überträgt Soong sein Bewußtsein mit dem Androidenkopierer von Exo III in einen Androiden-Körper.

Die Soong wird die Laufbahn von Data in den kommenden Jahren fortsetzen. Soong muss wissen, dass sein Sohne Data sein ganzes Leben lang getötet hat. Er lernt aber auch, dass Data seine Gedächtnisse auf B-4 umgestellt hat. Zur Rettung seiner beiden Androide hat Soong einen neuen Body für Data entworfen. Da Soong einen Einbruch erlitten hat, wird der neue Datenbestand während der Invasion der Borg zerschlagen.

Soong geht dann zu Galor IV, wo B-4 gefunden wird, um es vom Daystrom Institut zu klauen, um es zu erretten. Sie klauen 2384 B-4, den Leichnam von Lore und andere Protoypen und wollen eine Androiden-Armee aufbauen. Soong geht mit einem Enterprise-Feldteam an die Erdoberfläche, um die Bree zu stoppen.

Soong schafft es mit Unterstützung des Feldteams, aber die Zeit ist zu kurz, da die Kaskadenüberlastung bei B-4 einsetzt und Soong seine beiden Kinder ausfällt. Söhnchens Opfer sein ganzes bisheriges irdisches Dasein, und transferiert die Erinnerung an Daten aus dem Korpus von B-4 in seinen Korpus. Soong kann sich kurz von seinem Sohne Data trennen.

Daten erwachen in seinem neuen Leib und haben nun die Erinnerung an seinen Vater. Die Daten kehren mit dem Aussenteam zur Unternehmung zurück. Pikard gibt Data eine Rückgabe an die Starfleet, aber Data weigert sich noch. Basierend auf dem Wissen seines Vater weiss Data, dass Waslovik seine Schwiegermutter Juliana Tainer wieder zum leben erwachte.

Jetzt will Data danach Ausschau halten, damit dieser Löwe wieder zum leben erwacht. Nach der Erzählung Lautloser Waffen hat Data das Boot seines Vaters erobert und untersucht Orions Spuren nach Vasloviks Aufenthalts. Sie machen einige Morde und der Misstrauen trifft Data. Das Besatzungsmitglied der Unternehmung kann endlich nachweisen, dass Data harmlos ist und dass die Briten Androide vom Typ Soong haben.

Picard schafft es mit Data, diese Androide zu neutralisieren, bevor sie die Verhandlung zerschlagen. Danach erfahren seine Mütter von ihr, dass Waslowick von der Artificial Intelligence Community gekidnappt wurde. Crusher führt die Entertainment-Einheit mit seinen Kräften ins Innere der Galaxis und Picard sucht nach einem Weg, diese auszulöschen.

Gleichzeitig schafft es Data, die Künstliche Intelligenz aufzuspüren, aber er wird von ihnen erobert. Data Waslowick und McAdams sind dort in der Falle, aber Data ist bereits dabei, mit ihnen zu fliehen. Gleichzeitig ist Picard bestrebt, mit dem Wesen der Maschine in Kontakt zu treten, aber dies betrachtet Kohlenstoff-Einheiten nicht als Lebewesen.

Pikard braucht die Unterstützung von Data. Aber Data weiß auch, welche Gefahren das mit sich bringt. Während Data für die Kohlenstoff-Einheiten zu reden sucht, stellt die Anlage fest, dass die Androide aus der Milchstraße zu sehr die Kohlenstoff-Einheiten emulieren, dass sie es nicht wert sind, weiter zu bestehen. Seit Waslowick und McAdams in verschiedenen Rettungskapseln sind, muss Data bestimmen, wer gerettet werden soll.

Daten beschließt, seine große Leidenschaft für das Wohl seiner Tocher zu opfern. Was? Vor der Fertigstellung der Arbeit können Data, Wesley und Picard, die erkennen, dass die Maschinen ein für die Zukunft zu konservierendes Gesamtkunstwerk schaffen, die Maschinen davon überzeugt werden, es zu stoppen. Im Anschluss an dieses Event holt Wesley Crusher die Enterprise  zurück und Waslowick holt Lal wieder zum leben.

In Cartoon Star Trek: Counter sind seine Erinnerung und seine Person 2387 nun komplett in B-4 restauriert und machen B-4 Data.

Mehr zum Thema