Cornelia Funke

Kornelia Funke

Mit ihrer fantastischen Tintenwelt-Saga schrieb sich Cornelia Funke in die Herzen junger Fantasy-Fans. Kinderreporterin Inga trifft Cornelia Funke. Logo! Kinderreporterin Inga trifft Cornelia Funke. Mit ihren phantasievollen Geschichten ist Cornelia Funke Deutschlands erfolgreichste Kinder- und Jugendbuchautorin.

Das neue Bilderbuch von Cornelia Funke beginnt so vielversprechend.

mw-headline" id="Biographie">Biographie[Edit Source Code]>

Die Autorin Cornelia Funke (*-10. Dez. 1958 in Nordrhein-Westfalen ) ist eine deutschsprachige Kinder- und Jugendschriftstellerin, deren fantastische Bücher in 37 verschiedene Weltsprachen mit einer Auflage von insgesamt 20 Mio. Büchern uebersetzt wurden[ 1]. Cornelia Funke ist nach Abschluss des St. Ursula-Gymnasiums in Dorsten nach Hamburg gezogen und hat dort eine pädagogische Weiterbildung absolviert.

Cornelia Funke hat auch an Skripten für die TV-Serie Siemens gearbeitet. Ihr internationaler Erfolg kam 2002, als ihr im Jahr 2000 im Dresdener Verlagshaus veröffentlichtes Werk Herrn der Diebe im amerikanischen Scholastic Verlagshaus veröffentlicht wurde und viele Jahre auf den US-Bestsellerlisten war. Funke schreibt die Erfindung dieses Buchs für die englischsprachige Welt "Clara" zu, einem zweisprachigen Girl, das sich bei Harry Potters Herausgeber, Barry Cunningham, darüber beklagte, dass sie ihr liebstes Werk nicht mit ihren Schulfreunden in England gemeinsam nutzen konnte.

Die Cousine von Funke verfasste dann eine grobe Uebersetzung ins Deutsche, auf deren Basis der Vertragsabschluss mit dem deutschen Verlag erfolgte. Mittlerweile wurde dieses Werk in 23 verschiedene Landessprachen uebersetzt. Ihre Novelle erscheint im Herbst 2003 in Deutschland, Großbritannien, den USA, Kanada und Australien. Im Jahr 2004 erscheint die deutsche Version des Buchs Dragon Rider.

Anders als die Harry-Potter-Romane von Joanne K. Rowling weigern sich die Redakteure der SPIEGEL-Bestsellerliste, Funke's Arbeiten trotz der enormen Absatzzahlen aufzuschreiben. Funke's neue Novelle Reckless ist im Herbst 2010 erschienen. Im Jahr 2011 hat Funke das Werk Der Büchernfresser für die Serie Pixi geschrieben. Der zweite Teil ihrer Reckless-Serie, Lebensdige Schatten, erscheint im Herbst 2012.

Zahlreiche ihrer Arbeiten sind bei Ötinger audios, Jumbo Verlags und des Hörverlags als Audioversionen veröffentlicht und teilweise in die hr2-Hörbuchliste aufgenommen worden (u.a. die Episode der von der Schriftstellerin selbst gesprochenen Serie Die Wildes Huhner, sowie die Tintenwelttrilogie und Herrn der Die Thiebe). Der Nachfolger von Dr. R. Drachenreiter, DIE FREDER eines GRIFFS, erscheint am 27. August 2016 gleichzeitig als Bücher und Hörbücher.

Die Uraufführung von TINTERHERZ fand 2004 am Theater Hannover statt. Im Jahr 2004 wurde die Uraufführung von Herrn der Diebe an den Bühnen des Neuen Theaters Bonn durchgeführt. Im Jahr 2005 wurde Dragon Rider am Junger Staatstheater Bonn gespielt. Im Jahr 2006 wurde das Stück mit der Uraufführung des Musicals Tinte in Bonn gezeigt. Im Jahr 2007 wurde Lord of Thieves an der hessischen Nationalbühne inszeniert. Im Jahr 2007 passte die Puppenkiste das Werk When Santa fell from the sky an.

Rücksichtslos: Die Uraufführung von the World Theatre Dresden. Im Jahr 2004 wurden die Filmlizenzen von Dragonreiter an die amerikanische Filmfirma New Line Cinema veräußert. Die Saskia Heber: Das Buche im Buchen. Selbstbezug, Intermtextualität und Mythosadaption in Cornelia Funkes Tintentrilogie. Der Ludwig Verlagshaus, Kiel 2010 ISBN 978-3-86935-031-8 Gleichzeitig: Diss. Christ-Albrechts-Universität zu Kiel, 2010: Cornelia Funke - Kinderspionin, Cecilie Dressler Coll.

Hamburg 2008, ISBN 978-3-7915-2900-4 In dieser ersten Biographie, die in Deutsch vorliegt, werden die Karriere von Funke und die Entstehung ihrer Erzählungen und deren Übersetzung sowie die in den BÃ? Ergänzend dazu gibt es private Fotos und Abbildungen von Funke u.a. in Schwarz-Weiß und Farb.

Eine der ersten Essays zu Funkes Arbeit; der Autor beschäftigt sich mit den metapolitischen und literarisch-didaktischen Bezügen des Romanes TINCHERZ und untersucht die zentrale Fragestellung des Buches, welche Rolle das Lektüre- und Vorleseverständnis für die Selbst- und Welterforschung des Menschen spielt. Kornelia Funke - Tintenherzen, wilde Hühner und Geisterjäger.

Bielefeld, ed Christine Vogt, Kerber Verlag, Bielefeld/Berlin 2013, ISBN 978-3-86678-807-7. Breathing Books / Cornelia Funke founds her own audio book publisher / börsen. net. Abholung von der FAZ Nr. 233, 6./7. 10. 2012, 2. 10. 2016. 11. 2011 Bethel-Funke.

Zurückgeholt Freitag, 15. Januar 2010. ? Breathing Books: Dragon Rider - The Pen of a Griffin Breathing Books. Zu: Drachenreiter - Die Federn eines atmenden Greifen. Hörbuch-Archiv - Cornelia Funke. ? Cornelia Funke. Info: Der Archiv-Link wurde automatisiert eingefügt und noch nicht überprüft.

Überprüfen Sie bitte den Verweis entsprechend der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Hinweis.@1@2Template:Webachiv/IABot/grass-haus. de Page of the Günter Grass-Haus for the exhibition, accessed on July 2014; Cornelia Funke's fantastic world in the Grass-Haus. Ort: Time Online, 22 September 2014; Tilman Spreckelsen: Cornelia Funke Exhibition. Aufgenommen in: FAZ, June 19th 2014th Helmut Glück, Walter Krämer, Eberhard Schöck (ed.): Kunstpreis für Kulturveranstaltungen in Deutschland. 2009 - Reden und Animationen.

Die Preisverleihung fand am Mittwoch, den 9. Oktober 2009 in Paderborn statt, ISBN 978-3-931263-90-4. Die Kommunikation zur Preisverleihung fand am Freitag, den 7. Oktober 2015, statt.

Mehr zum Thema