Compounds

Wortverbindungen

Verbindung (englisch für "mixture", "compound", "compound", "compound") steht für: Plastikmischungen können kostengünstige Ersatzstoffe für Neuware sein. Bei der Gleitschleiftechnik ist neben den Mahlkörpern auch der Einsatz der richtigen Compounds wichtig. Das grundlegende deutsche zusammengesetzte Wort besteht, wie seine Beziehung zum Englischen, aus zwei Vokabelelementen, wobei auch längere Saiten möglich sind. Wir sind ein führender Lösungsanbieter mit Schwerpunkt Europa und entwickeln, produzieren und vertreiben technische Kautschukmischungen.

Mischungen und Kunststoffcompounds

Genau nach Farbspezifikation und gewünschter Funktion ausgearbeitet, können Compounds direkt in der Maschine verarbeitet werden. Ein konstantes Mischverhältnis von Rohstoff und Farbstoff gewährleistet eine einwandfreie und einwandfreie Weiterverarbeitung. Die Mischung basiert in der Regel auf Ihrem Rohstoff und kann in jeder beliebigen Stückzahl angeboten werden. Genau nach Farbvorgaben und gewünschter Funktion konzipiert, können Compounds direkt in der Maschine verarbeitet werden.

Eine Masse ist eine fertige oder zugesetzte Kunststoffmischung in Granulatform. Ein konstantes Mischverhältnis von Rohpolymeren und Lacken bzw. Zusatzstoffen gewährleistet eine einwandfreie und einwandfreie Weiterverarbeitung. Die Herstellung des Compounds erfolgt in der Regel auf der Grundlage des Rohpolymers des Kunden.

zusammengesetzt

Compounds sind Kunststoffen, denen weitere Füll- und Verstärkungsmaterialien oder andere Zusätze zugesetzt wurden. Compoundieren bedeutet, dass zumindest zwei Substanzen gut aneinander gebunden sind. Beim Compoundieren geht es darum, die Materialeigenschaften der Kunststoffteile für eine bestimmte Anwendung zu verändern. Beispielsweise werden Kunststoffteile im Aussenbereich durch die Zugabe von sogenannten Stützen UV-beständiger und unempfindlicher gegen Hydrolyse.

Der Prozess der Herstellung einer Verbindung wird als Compoundieren bezeichnet. Bei der thermoplastischen Verarbeitung geschieht dies mit Doppelschnecken-Extrudern. Beim Compoundieren von zwei Polymeren, z.B. Polyamid mit ABS, wird ein sogenanntes Multiblend hergestellt. Eine solche Mischung ist eine spezielle Verbindung, aber eine Verbindung ist nicht notwendigerweise eine Mischung.

Das Ziel der Aufbereitung ist vielseitig und hängt von den angestrebten Materialeigenschaften der nachfolgenden Komponente ab. Nachfolgend werden jedoch die wesentlichen Zielsetzungen der Aufbereitung genannt: Änderung der physikalischen Kennwerte des Basispolymers. Durch Zug- und Kerbschlagzähigkeit werden durch Hinzufügen von Verstärkungs- und Füllstoffen und Änderung der Kerbschlagzähigkeit mechanischer Parameter wie z. B. Reißdehnung (siehe auch Zugversuch) und Kerbschlagzähigkeit angepasst.

Die Farbwünsche des Auftraggebers werden durch Zusatz von Farbpigmenten oder so genannten Masterbatchen angepasst. Dies führt häufig zu ersten Zielkonflikten, da gewisse Farbwerte einen sehr großen Einfluss auf die mechanische Beschaffenheit haben können. Mit dem Zusatz von Flammhemmern kann die Entzündung von Kunststoffen von Haus aus unterdrückt werden. Zusatz von Stützen und Abstützungssystemen.

Die Hauptgründe für die Stabilität sind, dass sie durch eine für eine kurzzeitige Beanspruchung konzipierte Einfachstabilisierung unterdrückt wird. Sie können bis zu einem bestimmten Grad durch besondere Stabilisierungsmittel kompensiert werden. Abhängig vom Basispolymer und der Stabilisation können diese Auswirkungen zeitversetzt sein. Zusatz von Verarbeitungshilfsmitteln. Durch die stabförmige Struktur des Kristalls kann jedoch durch Beimengung eine verstärkende Wirkung erlangt werden.

Bei der Lagerungstechnik werden die Reibungskoeffizienten und der Materialverschleiß durch die Zugabe von Festschmiermitteln reduziert. In der Sportbranche ist eine "Verbundplatte" ein Sportartikel, der mit Hilfe von Walzen und Seilen eine Reduzierung des zu tragenden Zuggewichtes erzielt. Bei der Verbundbremse handelt es sich um eine besondere Bremskonstruktion im Automobilbau.

Mehr zum Thema