Comer see

Komosee

Der Comer See: Zwischen zerklüfteten Gebirgen und satten Vegetationen. Wenn Sie mit dem Wohnmobil oder Caravan zum Comer See fahren, haben Sie die Auswahl zwischen einer alpinen Landschaft im hohen Norden und üppigen, breiten und mediterranen Gestalten im hohen südlichen Teil. Der drittgrösste See Norditaliens mit seinen stattlichen Häusern und Parks ist seit je her ein begehrtes Ziel für Feriengäste aus der ganzen Weltgeschichte. Fernab von der bedrückenden Wärme der Städte geniessen sie das wohltuende Raumklima und die spezielle Stimmung rund um das bis zu 400 Meter hohe, tiefsten Wasser des Alpenraums.

Wie ein umgekehrter Ypsilon drückt sich der Ypsilon auf spektakuläre Weise zwischen den Bergen, die im hohen Norden bis zu 2000 Meter hoch sind. Die Ostseite des Sees ist auch als Lago di Lecco bekannt. Auch Lario geht auf diese Zeit zurück, wie die Bewohner des Ufers den Lago di Como nannten. Eine Bootsfahrt auf dem Lago di Como ist auf jeden Fall lohnenswert.

Ob, um schnell und ohne Abstecher zum gegenüberliegenden Strand zu kommen, oder um den See aus dieser speziellen Sicht zu ergründen. Campingfreunde fahren an die West Küste des Comer Sees. Die Ostküste ist eng und hochalpin, die Westflanke - vor allem am Untersee - von herrschaftlichen Häusern und einer üppigen Bewuchs.

Im weiteren Verlauf des Nordens, wo der See immer schmaler wird, befinden sich die meisten Stellplätze. Sie alle sind wunderschön am Strand situiert. Im Schatten von Laub- und Fruchtbäumen findet man hier Wohnmobile, Caravans und Zelte. Auch wenn keine der beiden Institutionen über spezielle Möglichkeiten für Angehörige mit Kind verfügt, hat die Praxis gezeigt, dass kleine Besucher in Italien natürlich willkommen sind.

Auch hier im Nordteil ist das Meer sehr rein und bietet eine gute Möglichkeit zum Schwimmen. Für fit trainierte Bergwanderer gibt es schöne Ausflüge an den Hängen der Bergwelt rund um den See. Gleiches gilt für Mountainbiker, die vor allem am Ostufer ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt haben. Campingfreunde kommen hier auf ihre Kosten und genießen die idealen Voraussetzungen zum Surfen, Katamaransegeln oder Surfing.

In den Städten am Comer See gibt es darüber hinaus die geeignete Entsorgungsinfrastruktur für Campingferien.

Mehr zum Thema