Co2air de

CO2-Luft de

MÄRZ 2000: Der Computerprofi und Computerfreak "Harry" beschließt, eine geniale Idee in die Tat umzusetzen. Das Forum über Druckluftwaffen, freie Waffen und Feld-Ziel. Auch Anwender-Testberichte, Links und Tipps und Tricks. Mir ist bekannt, dass einige Leute von www.co2air.

de unterwegs sind und sie fragen wollten, ob sie wissen, was mit der Seite los ist. Sächsische Meisterschaft Field Target 2009 Deutsche Meisterschaft Filed Target 2008 Sächsische Landesmeisterschaft Field Target Thread Dazu bei Co2air.de.

CO2air.de für Gratiswaffen

ist das große Diskussionsforum rund um das Thema Freiwaffen: von Airsoft-Waffen über Luftgewehre und Match-Luftgewehre bis hin zu Zielen und diversem Beiwerk. CO2air.de greift all diese Fragen auf und stellt der Community von Sportshootern, Softair-Fans, Sammler und Waffenenthusiasten eine Plattform zur Diskussion und zum Networking zur Verfügung.

CO2air.de hält neben dem Gesprächsforum ein umfassendes Wörterbuch zu den unterschiedlichsten Fragen rund um das Thema Freiwaffen, detaillierte Prüfberichte und eine vielseitige Bildgalerie bereit. Das große CO2air.de-Forum liefert der Community somit einen enormen Wissensreichtum. Vor allem die Prüfberichte und Waffenkonzepte von CO2air-Anwendern in verschiedenen Bereichen - z.B. CO2-Kurzwaffen, Druckluft-Langwaffen, Gas- und Alarmwaffen oder Accessoires - finden großen Anklang.

Die registrierten Benutzer des CO2air.de-Diskussionsforums haben sich ihre Waffe, Optik und Patronen näher angeschaut. Hier finden Sie ausgesuchte Prüfberichte von CO2air-Anwendern verschiedener Gratiswaffen. Es werden verschiedene Sportwaffenmodelle, moderne Waffensysteme bis hin zu Repliken von historischen Gewehren mit interessantem Hintergrund und in Kommentierung präsentiert. Eintauchen in den Weltraum der kostenlosen Waffe mit den entsprechenden Testresultaten, technische Daten und empfohlenen Verkaufspreisen.

Kostenlose Waffensysteme

Seit 2011 gibt es das kostenlose Waffenforum - CO2air. de - schon viel mehr. So musste der Herausgeber handeln und nach neuen Lösungsansätzen Ausschau halten, damit das Diskussionsforum auch in der Zukunft problemlos ablaufen konnte. de auch das gesamte Forums.

Durch die neue Version können Sie das Diskussionsforum nun auch sinnvoll per Handy oder Tablett benutzen. Selbstverständlich erhoffen wir uns, dass wir auf diese Weise auch neue Benutzer für unser Gemeinschaftsforum anregen. So gesehen: Viel Spass mit dem neuen, uralten kostenlosen Waffenforum von CO2air. Produktneuheiten, Testberichte, Anwendertests aus dem Hause CO2air und Videoaufnahmen.

Die" co2air"-Geschichte

MÄRZ 2000: Der Computerprofi und Computerfreak "Harry" entscheidet sich, eine geniale ldee in die Tat umzusetzen. 2. Zusammen mit seinen beiden Kollegen "Anon" und "Timebird" lancierte er eine Webseite, die ein zweites Steckenpferd für "Harry's" werden sollte: Zusätzlich zur Vorlage von Prüfberichten und neuen Waffenmodellen führten "Harry" und "Timebird" ein kostenfreies Gesprächsforum ein, in dem sie sich mit Interessierten austauschen wollten.

"Harry " und "Anon", die sich auch für freie Waffensysteme interessierten, fingen an, nacheinander die eigenen Bestände zu erproben, Reportagen zu schreiben und so die Webseite zu vergrößern. Veröffentlichung 5.10. 2000 (Autor "Anon"): 19.10. 2000: 19.10. 2000: Im beigefügten Forum ("forenplatz. de") geschah damals wenig oder nichts.

Er errechnete, dass dies die Schwelle für das Verfassen einiger Texte verringern würde, und er wollte alles, was nicht in direktem Zusammenhang mit Waffen steht, aus dem Gesprächsforum heraushalten. Ein weiterer Bestandteil der "Co2air"-Seiten war der eigene "Marktplatz". Hier in diesem Forums von "mastertools. ch " kann jeder Nutzer kostenlos Anzeigen aufgeben.

19.10. 2000: Die monatliche Auswahl eines so genannten "WoM" (Waffe des Monats) soll die Nutzer dazu ermutigen, ab dem 1. Januar 2000 eigene Vorschläge für eine Waffe zu machen und/oder für Kandidatinnen und Kandidaten ihrer Präferenzen zu stimmen. Das erwies sich als eine passende Massnahme, um das Diskussionsforum ein wenig zu dynamisieren, denn man hatte nun ein eigenes Themengebiet, um im Diskussionsforum mitzumachen.

Das Bildmaterial wurde per E-Mail an "Harry" geschickt, der die monatliche Wechselauswahl auf der Website vorführte. Okt. 2000: Im Sommersemester 2000 wurde ich zum ersten Mal auf die "Co2air"-Homepage hingewiesen. Es gab bereits mehr Aktivität im Waffen-Online und auch dort war ich nur Mitleser, denn als Internet- und Forenneuling habe ich mich zunächst noch in aller Ruhe betätigt.

"FORENPATZ.de": Am Donnerstag, den 11. September 2000 meldete ich mich mit meinem Nicknamen " gunsimo " im "Co2air"-Board an, nachdem ich mich bereits unter meinem klaren Vornamen in der "Meckerecke" und am 7. Oktober 2000 auf dem "Marktplatz" ein paar Kleinanzeigen angemeldet hatte. "Harry " schrieb damals meistens unter dem Künstlernamen "Co2air-Boardbetreiber" mit der Unterschrift "Co2air - die Reaktion".

Aber Anon tauchte nur sehr vereinzelt auf und "Timebird" arbeitete quasi im Dunkeln. Nach dem Start wurde ich sofort ein regelmäßiger Benutzer, der das Diskussionsforum jeden Tag besuchte. Mit der Zeit wurde ich natürlich immer mehr neugierig, wer die Menschen hinter der "Co2air"-Fassade sind. Die sporadische Postanfrage führte Harry dazu, ab und zu ein paar Fragmente zu enthüllen, bis er am 30. Oktober 2000 endlich den ersten Abdruck realisieren konnte.

Jetzt wollte Harry das Diskussionsforum mit einer Paintball-Sektion bereichern und der User "BetaX", selbst Paintball-Spieler, war dabei, die Leitung zu Ã?bernehmen. Harry " wandte sich am 11. Februar 2000 mit dem Vorschlag an mich, dem Verein als Vorsitzender beizutreten, eine "Sammlerabteilung" einzurichten und den Bereich "Dekowaffen" zu revitalisieren.

Ich war im Diskussionsforum allgegenwärtig. Selbstverständlich habe ich den Status eines Moderators im Diskussionsforum erhalten. Die Reportage hatte ich nach "Harry" und einige Bilder per E-Mail kopiert. Harry" erledigte die ganze administrative Arbeit. Am 28.11. 2000 wurde die neue Sektion in die Liste der Nachrichten aufgenommen.

Es war Harry eine große Ehre, das Board weiter zu verbessern und das Design zu ändern. Er hatte im Jahr 2000 eine umfassende Sanierung vorgenommen. Leitspruch: "Wenn Sie etwas zu beklagen haben, tun Sie es einfach im Forum....oder per Mail". Eine Perle der deutschen Technik und eine Seltenheit der Waffentechnologie im Allgemeinen, wurde am 22.12.2000 im Sammlerbereich der breiten Masse präsentiert.

Zum Ende des Monats 2000 hatte die Webseite rund 16.000 Zugriffe zu verzeichnen, aber die Posting-Investition hat noch nicht richtig Fahrt aufgenommen. - Dabei vermutet "Harry" eine gewisse Teufelskreise: Passanten meinen, es lohne sich hier nicht", und deshalb würde sich der Vorstand nicht wirklich durchsetzen.

12.12. 2000, "co2air. de/stat": Harry und ich (UserNr. 20) hatten uns dort sofort nach der Eröffnung eingeloggt. Wir haben in unseren Unterschriften sofort die URL von co2air.de (Werbung muss mehr sein-) ) aufgeführt, wie ich es schon bei "Waffen-Online" getan habe. Das hat sicherlich dazu geführt, dass der eine oder andere Nutzer dieser Foren uns besucht hat....

In Jänner 2001 erschien eine neue Kolumne, die Empfehlungen zur Fachliteratur enthalten musste. "Anon", der sowieso nur vereinzelt auftrat, verliess das Gespann aus privaten Gründen. Die " Co2air " Redaktion besteht also de facto nur aus zwei Personen: "Harry" mit den Schwerpunkten Verwaltung und Postverkehr und "Gunimo" mit der Leitung des Vorstandes, der Erstellung von Prüfberichten und der externen Vertretung (Fachhändler, Herstellerkontakte etc.).

Selbstverständlich wurden immer wieder neue Berichte von Anwendern hinzugefügt, mit zunehmender Neigung. Jetzt hat "Harry", wahrscheinlich durch andere Gremien, an denen er teilgenommen hat, eine neue Möglichkeit gefunden, das Forum für die Nutzer interessant zu machen. - Keine Vorstellung, was "Harry" davon geplant oder erwartet hat.

Harry war der "Chef", er musste sowieso mit der Programmgestaltung arbeiten, also mal nachsehen. - Unglücklicherweise war es genau dieser "MA", der viel später zu einem unüberwindbaren Konflikt und der vorübergehenden Aussetzung von "co2air. de" durch Harry geführt hat. Für "Harry" und mich war der relativ bewegte Jänner 2001 eine nette Überraschung: "Co2air. de" wurde auf "visier"-online als Surftipp präsentiert.

Jetzt war "Harry" der Inhaber und Begründer der Website, aber als Redakteur und Redakteur war ich natürlich begeistert von "Harry", denn ich sah mich als eine Art von " Kooperationspartner ", viel mehr engagiert und engagiert als ein "einfacher Mitarbeiter". "Visier-online ", Jänner. 2001: Im Frühjahr 2001 wechselt Harry den Board-Provider und das Diskussionsforum befindet sich nun auf "boardy.de" Die MA entwickelt sich nach "Harrys" Prophezeihung zu einem gefragten Nutzerziel.

"Harry " hatte eine gute Zeit, denn dieses Gebilde war nichts weiter als ein Ballon (nur eine Menge Nichts) ;-) Die meisten der neuen Mitglieder sind bis heute aktiv und Mitglieder oder sogar Moderator. Ich habe im MÃ??rz 2001 die Möglichkeit, den Prototyp des populÃ?ren und populÃ?ren "Diabolo-Speedloaders" zu erproben.

Co2air. de" ist an der Weiterentwicklung dieses neuartigen Schnellladegerätes zur Markteinführung mitbeteiligt. Ein paar von " Harry " entworfene Graphiken und Bildschirmschoner: Jänner 2001 - "Harry" gründet den Mitgliederbereich mit eigenem Foren. Der Mitgliederbereich ist ein durch ein Passwort geschützter und heimlich verwalteter Raum, in dem sich erprobte und ausgewählte Nutzer offen über bestimmte Vorteile austauscht.

Aktive Teilnahme am Diskussionsforum mit sinnvollen und sinnvollen Beiträge, sowie einwandfreiem Benehmen und respektvollem Umgangsformen mit anderen Nutzern; Einreichung von Prüfberichten und Anträgen. Auch die Aufnahme in das "Forum Waffenrecht" ist willkommen. Nur wenn uns ein Nutzer ausreichend bekannt ist, existiert die Einladungsmöglichkeit. Seit dem 13. März 2001 ist ein fleißiger Benutzer Mitglied mit dem Spitznamen "Yoda".

Nach nur zwei Monaten verwandelt "Harry" "Yoda" in einen Vorführer. Ein sehr kurzer'Werdegang', denn schon im selben Jahr, im Monat August  entläßt'Harry' das neue Team-Mitglied wieder, nach erheblichen Auseinandersetzungen, Unstimmigkeiten und immer mehr rockigen Mißverständnissen. Nach dem Entzug des Modern-goal-Status hatte sich "Yoda", wie "Harry" überrascht bemerkte, aus dem Vorstand gestrichen und wurde nicht mehr erblickt.

Ein Hacker-Angriff auf die "co2air"-Seite zerstörte am 22.6.2001 große Bereiche der Webseite, die damals auf dem FTP-Server von "FUNGUN" war. 22.06. 2001 Antwort auf einen Hackerangriff: Im Juni 2001 wächst das Moderatoren-Team wieder: "Rugerclub" wird zu den Moderatoren hinzugefügt. Ich wurde im September 2001 von "Harry" mit Administratorrechten ausgestattet.

Noch im selben Zeitraum bietet "Harry" den Nutzern einen sehr gut angenommenen Chatt. 28.08. 2001, Members-Area, Chat-Eröffnung: Am 04.09.2001 verabschiedete sich der Inhaber des "FUNGUN"-Servers (King) vom "Co2air"-Board. "Aber''Harry'' hat sofort ein neues'Zuhause'' gefunden. Sept. 2001: Das "Gästebuch" ist'angelegt'. 2/12: Ab Nov. 2001 werden schrittweise neue Modifikationen in das Projektteam aufgenommen:

Zur Eindämmung des Website-Verkehrs beschließt "Harry", die Prüfberichte der Website nur für registrierte Benutzer verfügbar zu machen. Bei den Nutzern hat sich das Diskussionsforum seit langem einen sehr hohen Bekanntheitsgrad erlangt. Jedem Nutzer steht es frei, eigene Fotos ins Spielfeld hochzuladen, um seine Arbeiten zu vervollständigen oder zu vervollständigen.

Die Flut von Änderungen hat den Inhalt des Forums mehr und mehr geschädigt, während sie sicherlich vom Aussehen her gewonnen hat. "Harry " rechtfertigte dies mit den untrennbaren Zugriffsrechten für diese Personengruppe, da ein Vorsitzender in Bezug auf die Rechte über einem Mitglied steht. Einen neuen Benutzer, der nur wenige Beiträge verfasst hatte, hatte "Harry" fast über Nacht in den Moderatoren-Status überführt.

"Harry " war glücklich, endlich einen erfahrenen Präsentator (und sogar Paintballspieler) für die Paintball-Sektion zu haben. Anders bei Harry, der nun entgegen aller bisherigen Vereinbarungen die "MA" komplett eröffnen und alle regulären Nutzer ohne große Auflagen hereinlassen wollte. Die Ideenfindung der Mitglieder auf Vorschlag von "Baikal" mündete in die mögliche Ausgestaltung von Mützen, T-Shirts und "Zippo" und schliesslich in die Umsetzung der Baseballmütze, wie in der zweiten Bilderserie rechts ersichtlich.

Durch die unterschiedlichen Auffassungen über die Richtung des MA, sowie das Maß des "Mitwirkungsrechts" des Mod- und Members-Teams kam es bis zur Zuspitzung zu einer ständig und rasch wachsenden Uneinigkeit, die schliesslich zur Schliessung von "Co2air. de" führte. Das Ende des "Co2air"-Boards hat die meisten Nutzer vollkommen unerwartet getroffen, da die Streitigkeiten ausschliesslich im Vorstand und per E-Mail und per Post beigelegt wurden.

Nachdem sich herausstellte, dass das "Co2air"-Board diesen Kurzschluss überleben würde, ließ die Erregung nach. Kurze Zeit später wird auf Visier-Online die folgende Nachricht angezeigt: Nach einer kurzen Verschnaufpause ist das renommierte Forum für kostenlose Waffensysteme www.co2air. de bald wieder "on air" - angeschlossen an das Internet. Die" Harrygeneration " ist fertig, aber es geht weiter mit www.co2air. de - diese Schlussfolgerung konnten alle Teilnehmer nach einer bewegten Arbeitswoche gezogen werden.

Für die meisten Gäste kam die Neuigkeit vollkommen überraschend: Am vergangenen Montagmorgen hatte "Harry", Besitzer, Verwalter und guter Laune, sein eigenes "Board" zugedeckt. Ursächlich dafür waren neben internen Streitigkeiten mit einigen Anwendern auch eine Neuausrichtung auf andere Bereiche ohne die Zeitbelastung, der der "Admin" im täglichen und nächtlichen Einsatz ausgesetzt ist.

Neuer Eigentümer von www.co2air. de ist der Herausgeber von VISIER, CALIBER und SCHWEIZER WAFFENMAGAZIN, der auch für VISIER-Online zuständig ist. So wurden nicht nur die bis dahin entstandenen BeitrÃ?ge von CO2AIR, sondern auch die von Einzelanwendern mit groÃ?em MÃ?

Schließlich waren zum Übergabetermin 1180 Nutzer im Diskussionsforum angemeldet. Nichtsdestotrotz ist es weder vorgesehen noch technologisch machbar, die beiden populären CO2AIR- und VISIER-Online-Foren, die etwa gleich viele Mitglieder haben, zusammenzuführen, da unterschiedliche Programme eingesetzt werden. VISIER-Online wird darüber hinaus zum Jahresende 2002/2003 einen Neustart durchführen, da der Internetauftritt nach Ablauf des Vertrages mit dem ehemaligen Eigentümer (Paul Parey Zeitschriftenverlag) auf den Serverbetrieb der "Muttergesellschaft" vogt-Schild / Habegger Medien AG in Solothurn/Schweiz umgestellt wird.

Am 30.10.2002 bekommen alle angemeldeten Co2air-Nutzer folgende Mail-Nachricht: Betreff: Co2air ist zurück! Sehr geehrte Nutzer von Co2air. de, nach einer dreiwöchigen Pause geht das Forum heute wieder ans Netz - aber wegen unvorhergesehenen Problemen bei der DENIC, die für die Serverumstellung verantwortlich ist, wird es noch einige Tage über die schweizerische Alternativadresse www.co2air erreichbar sein.

Ab 2001 bin ich auch für den Internetauftritt des Verlages Vogt Schild Deutschland zuständig, der www.Co2air. de ein wenig überrascht hat. Möglicherweise haben viele von Ihnen die vielen Beiträge in den Nachbarforen VISIER-Online und Waffen-Online über die Gründe für die Einstellung und Auferstehung beobachtet. Wir wollen nach vorne schauen und Co2air mit einem neuen "alten" Mitarbeiterstab anführen.

Nachfolgend finden Sie die verhältnismäßig kurze, aber verbindliche Anmeldefrist für die Teilnahme am neuen CO2 Air-Treffen. Als Co2air. de ist ein gewerbliches Inserat im Rahmen von VISIER-online, wir ersuchen Sie, kommerzielle Inserate und Privatanzeigen (Angebot/Suche) nur im Werbebereich von VISIER und VISIER-online, nicht im Diskussionsforum zu schalten. "Hallo, auch von uns neuen Administratoren ein warmes Grußwort an die wiedergeborene Co2air auf unserem neuen Swiss Sever.

Als wir uns von unserem Schreck erholten, trafen wir Uli Eichstädt in Bad Ems und waren uns einig, dass die neue Co2air bis auf den Wegfall des Marktplatzes und der Versteigerung ihre Unabhängigkeit bewahren konnte. Eine echte Dauerbrennerin, von " gunsimo " am 3.9. 2001 als " Grußfaden " eroeffnet.

Grund war die Bekanntgabe der 100 "Schallmauer" am Messestand von 93 angemeldeten Nutzern.

Mehr zum Thema