Christliche Russische Lieder

Russisch-christliche Lieder

Die erste: Lieder über die christliche Lehre. Manche von ihnen wurden aus dem Russischen ins Deutsche übersetzt. Sie erläutern bestimmte Situationen und Fakten, an denen sich Christen orientieren können. Hier finden Sie alle Artikel über Ostern oder Osterlieder untereinander. Die Übersetzung für'Lied' im kostenlosen Deutsch-Russischen Wörterbuch und vielen anderen russischen Übersetzungen.

Sie haben sich heute entschieden (christliche Lieder)

Der gute Wettkampf gekämpft ist beendet, ich habe den Wettkampf beendet, ich habe meinen Glaube bewahrt, fortan für Ich bin fertig, die Gerechtigkeitskrone, die der Gerechte der Richter mir an diesem Tag gewähren wird, nicht nur für mich, sondern auch für alle, die sein Aussehen lieben. Für Ich möchte meinem Gott das schenken, was mir auf der Erde nützt.

Ist es lohnenswert, von ganzem Herzen für die Herrlichkeit Gottes allein zu sehen? Doch all dies vergeht im Gegensatz zu jener Zeit, in der Gott, der Unveränderliche, uns anspricht - und uns eine glorreiche Gerechtigkeitskrone als Geschenk der Gnade schenkt, denn Jesus Christus, unser Opferschaf, trug unser Sünden in seinem Körper auf dem Fluchsholz von Golgota und wir wurden nur durch den Glaube an ihn.

Ihr zwei habt heute entschieden, dass ihr zusammenbleibt. Aber es wird nicht immer leicht sein, deshalb sagen wir Ihnen heute unter wünschen: âJesus Christ be your rock! Vertraue nur Ihm, denn nur so hat dein ganzes Dasein einen Sinn.â?? Jesus ist in allen Notlagen behilflich, was auch immer kommen mag.

Deshalb sagen wir euch heute: Nur der Herrgott gibt die wirkliche Wahrheit, denn Er selbst ist die Zuneigung. Als Opfergabe gab er seinen Sohne, deshalb wünschen schicken wir euch heute: für den Gegner, der mit euch geht, Er probiert euch zu verführen, deshalb wünschen schicken wir euch heute:

Das russische Volke bei der Weihnachtsfeier

Das Einwickelpapier für unsere Weihnachtsgeschenke ist schon lange sauber im Altpapierbehälter deponiert, der Weihnachtsbaum wurde bereits genadelt oder zerlegt, die russisch-orthodoxen Christinnen und Christinnen feiern die Feier. Die Weihnachtsfeier ist das zweitgrößte Religionsfest in Russland nach dem Osterfest, wurde aber erst 1991 zum amtlichen Tag ausgerufen. Es war die Oktoberschwingung von 1917, die dieses und andere kirchliche Feiern verboten hat.

Interessanterweise feiern die katholischen Menschen in Russland, das eine Minorität ist, Weihnachten erst am Abend des 2. Januars. Laut einer Befragung besuchen zehn Prozente der Russen bei dieser Gelegenheit die heilige Messe und feiern zu Hause mit einem Festtag. Davor gibt es jedoch eine 40-tägige Fastenperiode für orthodoxe Christinnen und Christinnen, die bis zum sechsten Jänner dauert.

Inzwischen ist das Weihnachten der rechtgläubigen Christinnen und Christinnen so weit in der Öffentlichkeit verankert, dass sogar Politikerinnen und Politiker an diesem Festival mitwirken und es im TV ausstrahlen. Erwähnenswert ist Vater Frostein. Eine russische Märchengestalt, die dem Nikolaus ähnelt, der den Kindern an Silvester Geschenke macht.

Vater Frosts Bart ist lang und dick. Urspruenglich verkörpert die Gestalt des Vaters Frosts den winterlichen Zustand und hat nichts mit dem Nikolaus zu tun. Später, wie das Weihnachten der Christinnen und Christinnen, wurde auch er temporär zu Opfern der Osterrevolution. Inzwischen ist Pater Kentenich bei den Menschen so populär geworden, dass er gar ein amtliches Postamt bekommen hat.

In der orthodoxen Gemeinde wird immer noch versucht, die Menschen auf den Gegensatz zwischen Sankt Nikolaus und Vater Frostig aufmerksam zu machen. Aber diese Unterschiede sind für die Menschen nicht so bedeutsam. Aber auch zu den Weihnachtsfeiertagen herrscht noch immer der heidnischer Sonnenbrauch unter den Russen, den sie auch gerne mitsingen.

Mehr zum Thema