Camouflage

Tarnung

Die Camouflage ist die professionelle Grundierung für besondere Anlässe. mw-headline" id="Bandgeschichte">Bandgeschichte[Editing | Quellcode bearbeiten/span> Tarnen ist der Titel einer deutschsprachigen Synthie-Popband? Im Jahr 1984 verließ Martin Kähling die Kapelle und die übrigen Mitglieder der Kapelle nannten sich selbst Camouflage (französisch für Camouflage, Verschleierung), angeregt durch einen Song der Formation Yellow Magic Orchestra. So wurde eine dieser Cassetten von einer Freundin bei einem Radiowettbewerb eingereicht, bei dem sie den ersten Preis gewann und das kleine franz. Plattenlabel West Side auf die Musikgruppe aufmerksam wurde.

Damit wurde im Spätherbst 1987 der Name The Great Commandment eingespielt, was letztendlich zu einem Auftrag an die Schallplattenfirma Metronome geführt hat. Das Große Gebot wurde zuvor unter dem gleichnamigen Label Suddenly Went Away auf einem damals gängigen Tonbandsampler namens New Music herausgegeben und wurde überwiegend von Menschenhand im Raum zwischen Bietigheim und Bissingen vertrieben.

Die Debüt-Single The Great Commandment belegte in Deutschland Rang 14, in den USA Rang 59 der Billboard Hot 100 und in den USA gar Rang 1 der Billboard Dance Music/Club Play Singles. Einen weiteren großen internationalen Erfolg der Band stellte Love Is a Shield aus dem zweiten Studioalbum Methods Of Silence von 1989 dar.

Camouflage hatte im selben Jahr für Ein Liede für Lausanne, die Vorentscheidung für den Grand Prix 1989, den Namen Please nicht wieder der Gruppe Die Erben herausgebracht. Im Jahr 1990 verlässt er Camouflage. Nach einem Jahr veröffentlichte das Duett ihr drittes Werk mit dem Namen Inzwischen. Allerdings war die Pre-Release-Single Heaven (I Want You) weniger kommerziell Erfolg versprechend als ältere Releases; sie belegte nur den 57.

Nur ein Jahr später kam ein gleichnamiges Project namens Areu Areu heraus und eine ebensolche Episode mit Cover-Versionen und früheren Arbeiten von Camouflage. Nach zwei Jahren veröffentlichte Bodega Bohemia ein weiteres Tarnalbum, mit dem die Band zu ihren elektrischen Ursprüngen zuruckkehrte. Nach zwei Jahren erscheint das neue Spice Crackers von BMG, das sich zudem nur wenig verkauft.

Es folgten 1997 We Stroke the Flames, eine Best-of-Compilation, gefolgt von einer 12" Single mit altem Mix, inklusive einer limitierten Edition von Love Is a Shield. Der Electropopsingle Thief wurde in diesem Jahr veröffentlicht. Sie blieb auch nicht lange in der Hit-Parade, weshalb die Planungen für ein weiteres Studioalbum wieder auf Eis lagen.

Eine Neuauflage von The Great Commandment wurde im Frühling 2001 veröffentlicht, konnte aber mit dem 85. Rang in der Schlagerparade die Anforderungen der Schallplattenfirma nicht einhalten. Wenig später wurde We Stroke the Flames vom Handel geholt, als die von Camouflage selbst zusammengestellte Best-of-Compilation von 1995-1987 veröffentlicht wurde.

Im Unterschied zu We Stroke the Flames wurden auch die Einzelstücke aus dem 1995er Albums Spice Crackers und in der Special Edition eine DVD mit Videoclips gezeigt. Zur Jahresmitte 2003 kam die Firma in Polydor heraus und belegte bei der German Hit Parade den 26. Das neue Motiv Sky wurde am Freitag, den 27. Juni 2006 veröffentlicht, aber es war ein Flop.

So wurde im September 2006 das neue Release des Albums Remocated herausgebracht. Das neue Label SPV förderte die Scheibe zwar kaum, erreichte aber den 57. Rang in der Hitparade des Albums. SPV hat im Jänner 2009 die erste Live-DVD mit dem Namen Camouflage - Leben in Dresden herausgebracht. Nach neun Jahren erscheint am Freitag, den sechsten April 2015, das achte Studioalbum Greyscale, die erste Single Shine.

Mehr zum Thema