Bundeswehr Bedarf

Die Bundeswehr fordert

Im Bundeswehr-Shop finden Sie Bekleidung für jede Situation, soweit ihre Bedürfnisse mit den Bedürfnissen der Bundeswehr vereinbar sind. Schießschnur der Bundeswehr mit allen drei Abzeichen. Aber entweder nur bei Bedarf oder in kleinen Mengen an die Front geliefert werden muss. Bereits mehrfach kritisiert, dass die Bundeswehr Material ohne Bedarf beschafft hat.

Neuorientierung der Bundeswehr: Beitrag zur beruflichen Führungs- und....

Neuorientierung " ist der Leitgedanke, mit dem die Bundeswehr ihren 2011 begonnenen umfangreichen Veränderungsprozess beschreibt. Dabei wird die Angemessenheit verschiedener New Public Management (NPM)-Ansätze für die Armee und die Militärverwaltung aus unterschiedlichen fachlichen und praktischen Blickwinkeln analysiert und bewertet. Es geht darum, das Verstehen notwendiger Änderungen zu erweitern, entsprechende Kontrollinstrumente zu präsentieren, Fachbegriffe naturwissenschaftlich zu verdeutlichen und damit die Umsetzung eines zeitgemäßen Planungs- und Kontrollsystems für die Bundeswehr zu untermauern.

Baugrundstück Bundeswehr:

Der Bundeswehr mangelt es an Hunderten von Kämpfern.

Es gibt mehr als genug Aufgabenstellungen, zu wenig Mitarbeiter. Die Bundeswehr verfügt nach Untersuchungen der "WirtschaftsWoche Online" über 1700 Zeit- und Profisoldaten. An manchen Stellen ist der Fehler besonders offensichtlich. Ständig neue Auslandseinsätze, ein großer Bedarf an Ausbildung, ein stetiger Wandel durch einen sehr hohen Prozentsatz an Zeitverträgen, Schwierigkeiten durch geburtenschwache Kohorten und erhebliche Konkurrenz durch Handelsunternehmen und andere öffentliche Institutionen wie z. B. Polizisten oder Zoll: Die Bundeswehr hat mit personellen Problemen zu kämpfen.

Wegen der sonst üblicherweise befristeten Verträge müssen innerhalb eines Jahrs rund 2000 Bundeswehroffiziere nachgerüstet werden. An zwei Beispielen wird verdeutlicht, wie komplex die Personaleinsatzplanung für die Bundeswehr ist. Der neue Bundestagsbeauftragte für die Bundeswehr, Hans-Peter Bartels (SPD), hat in seinem ersten Gutachten nicht nur materielle, sondern auch personelle Kritik geübt, "in einigen Punkten an der Grenze".

Bei der Bundeswehr rief er zu einem "Wendejahr" auf. Bei allen Herausforderungen: "Von einem sinkendem Personal kann nicht die Rede sein", unterstreicht Petra Müller, Leiterin der Abteilung Personalbeschaffung beim Amt für das Personalmanagement der Bundeswehr in Köln, in einem Interview mit der "Wirtschaftswoche Online". "Die Bundeswehr hat keine Probleme mit der nächsten Generation. Derzeit besteht jedoch ein Defizit von etwa 1700, da die Stellen noch in alte Gebäude zu besetzen sind.

In der Bundeswehr werden jedes Jahr rund dreizehntausend neue Soldaten auf Zeit und rund fünftausend Jugendliche für den Freiwilligendienst eingesetzt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab es 1982 rund 1,4 Mio. 18-Jährige mit der deutschen Staatsangehörigkeit, 2015 751. 513, 2025 werden es nur noch 660 sein. 882. So ist die Bundeswehr sehr beeindruckt, dass sich im vergangenen Jahr mit 106.000 Anmeldungen jeder siebente Bewerber beworben hat.

Das Trendence Schülerbarometer 2015", nach dem die rund dreizehntausend untersuchten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 12 weit vor Firmen wie Audi (Platz 9), der Sparkassen-Finanzgruppe (18) oder Airbus (20) den zweiten Platz auf der Top-Arbeitgeberliste der Bundeswehr belegten, nennt Petra Müller. Benötigt die Bundeswehr mehr Mittel?

Bislang hat die deutsche Regierung keine Pläne, die Mittel für die Bundeswehr erheblich zu erhöhen. Vor dem Hintergrund der Versorgungslücken in der Bundeswehr wird die Forderung nach einem deutlichen Anstieg laut. Waehrend die Bundeswehr und die Ausruestung nur 1,3 Prozentpunkte des Bruttoinlandsproduktes ausmachen, investiert die USA 4,4 Prozentpunkte in die Bundeswehr, Grossbritannien 2,4 Prozentpunkte und Frankreich 1,9 Prozentpunkte.

Dies bestätigte auch das Buendnis auf seinem Gipfel in Wales anfangs Septembers - mit Zustimmung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Bundeswehr leidet noch heute darunter. Die Bundeswehr wird ständig um neue Aufträge erweitert. Das Reformkonzept der Bundeswehr wurde nach dem Grundsatz "Breite vor Tiefe" konzipiert.

Dies bedeutet, dass die Truppen alles können und in jedem Gebiet die passende Ausstattung benötigen. Wenn Sie sich an dieses Gebot halten, muss auch dafür Mittel zur Verfuegung stehen. Die Rüstungsproblematik der Bundeswehr ist nicht in erster Linie ein Finanzproblem, sondern ein Führungsaufgaben. Der Grundsatz "Breite vor Tiefe" steht im Widerspruch zu den Bemühungen der NATO und der EU, die Aufgabe innerhalb der Allianzen zu verteilen.

Eine verstärkte Fokussierung der Bundeswehr könnte daher zu Kosteneinsparungen führen. Die Bundeswehr musste neun Jahre laenger als urspruenglich geplant auf den Transporthelikopter NH90 warten. 2. Im Zuge der Weiterentwicklung der Fregatte 125 sind die Ausgaben von 656 Mio. EUR auf 758 Mio. EUR gestiegen. Durch eine nachträgliche Reduktion der Stückzahlen erhöhte sich der Kaufpreis für ein A400M-Transportflugzeug von 124,79 auf 175,31 Mio. EUR.

Die Befürchtung, dass die Bundeswehr nach der Unterbrechung des Wehrdienstes zu einer Armutsarmee, Abenteurern und Außenseitern verkommt - "Die Unterklasse wird die Nationalverteidigung übernehmen", schilderte Prof. Michael Wolffsohn von der Universität der Bundeswehr in München die zu erwartende Marktentwicklung im Jahr 2011 besonders massiv. Auch in der Karriere der Teams hat die Bundeswehr einen Ausbildungsanteil von 12% der Bewerber mit Hochschulreife erlangt.

Mehr zum Thema