Büchsenmacher Xanten

Waffenschmied Xanten

Waffenschmied, Waffen - Fernglas & Gebrauchte Waffen. Meier I., Gendarm in Xanten, Kreis Mörs. Der Büchsenmacher Uwe Holz aus Wangels. Jägerschulen, Bezirksgruppen, Schießstände, Büchsenmacher, Vereine und vieles mehr.

Die Schmithüsen aus Xanten, wie man die Juwelen aufräumt.

Xanten: Von Sibirien bis zum Niederrhein

Ein Beispiel dafür, wie Einwanderer Fuss fasst, ist Xanten Viktor Bigler. Die 29-Jährige holte sich den Staatssieg im Wettstreit der Handwerker als Büchsenmacher. Bei der Fa. Waffen in Xanten ist er tätig. Im Alter von 16 Jahren verließen Viktor Bigler und seine Familien ein kleines Dörfchen im tiefste Sibirien in der Nähe von Kleve, wo die deutsche Gastfamilie einen völligen Neubeginn gewagt hatte.

Erst vor wenigen Tagen erkannte der 29-Jährige, wie gut die Einwanderer auf dem Niederrhein geworden sind, als seine Bosse von der Fa. Waffe Waffen Schmithüsen ihm zu seinem Staatssieg im Leistungskampf des Bundesgewerbes gratulieren. Bigler hatte mit seinem handgemachten Wandergesellenstück, einem französichen Abzug (Abzugseinheit eines Gewehrs), alle Konkurrenten aus NRW hinter sich lassen.

Zudem qualifizierte sich der Jüngling mit seinem Staatssieg für den bevorstehenden Bundeswettkampf. "Ich habe nach der Schulzeit eine Schreinerlehre in Kleve absolviert und bin dann zur Wehrmacht gegangen", erzählt er. Sein Entschluss, eine zweite Ausbildung zum Büchsenmacher beim Jagdausrüster Waffe in Xanten zu machen, war letztendlich darauf zurückzuführen, dass er, wie seine ganze Sibirienfamilie, als leidenschaftlicher Jagdhund gern jagte.

Junior-Chef Heinz Gerd Schmithüsen war von Beginn an von der Einsatzbereitschaft und Verlässlichkeit seines neuen Auszubildenden überzeugt (Januar 2012). Hätte er in Russland erst nach einer Untersuchung mit einer Schrotflinte jagen dürfen und fünf Jahre später alle Jagdgewehre einsetzen dürfen, "vollgestopft" er das umfangreiche Material für die Aufnahme in die deutsche Jagdlizenzprüfung neben seiner Ausbildung, die er schließlich leicht durchlief.

if ( ! window.SDG) { fenster. setTimeout(init, 100 ) ; zurück } var adsize1=[] ; if (fenster. matchMedia ("(min-width: 300px)")"). correspond) { adsize1. aus. push ([300,250]);1. adsize([300,300]); } if (Fenster. matchMedia("(min-Breite: 336px)"). correspond){ adsize1. push([336,280]); } if (Fenster. matchMedia ("(min-Breite: 468px)"). correspond) { adsize1. push([468,60]); } if (Fenster. matchMedia("(min-Breite: 540px)"). correspond) { adsize1. com. push ([540,90]) 1. push([540,300]) ; } if (Fenster. matchMedia("(min-Breite: 728px)")"). correspond) { adsize1. push([728,90]) ; } } } if (Fenster. matchMedia("(min-Breite: 728px)")).

Si (fenêtre. matchMedia ("(min-breite: 800px)"). correspond) { adsize1. push([800,250]) ; } si (fenêtre. matchMedia("(min-breite: 970px)"). correspond) {adsize1. push([970,90]) ; adsize1. push ([970,90]) (; adssize1. push([970,90]) ; adssize1. refresh ([slot_cad1]); }); }; }; init(); Für die soziale Untersuchung des Waffenhandwerks gab die Handwerkskammer dem kleinen Künstler die praxisnahe Aufgabenstellung, einen in Deutschland gebräuchlichen, aber technologisch komplexen franz.

Die Prüfer fanden diese Arbeiten so gut, dass sie nicht nur das Gesellendiplom an ihn aushändigen. Zudem hat er alle Konkurrenten um den Staatssieg im Leistungskampf seiner Branche weit hinter sich gelassen. Über seine berufliche Zukunft hat der Jüngling noch nicht viel nachgedacht: "Ich fühl mich bei Waffe schmieden in Xanten wohl und möchte dort für eine Weile weitere Erfahrung machen.

Schon jetzt erwarten seine Vorgesetzten Heinz Gerd Schmithüsen (Junior) und Hans Gerd Schmithüsen (Senior) die Ergebnisse ihres neuen Wandergesellen beim nationalen Wettbewerb. Ein Grund mehr, Viktor Bigler die Daumen dazudrücken.

Mehr zum Thema