Bücher Afghanistan

Buecher Afghanistan

Im November vier Tage: Meine Kampfeinsätze in Afghanistan. Kaufen Sie neue, gebrauchte und antiquarische Bücher aus Afghanistan. Er wünscht sich, dass sein Sohn, der in Bücher vertieft ist, "männlicher" ist. Das Buch erzählt von einem Schicksal, das wahrscheinlich Tausenden von Frauen in Afghanistan in ähnlicher Weise widerfahren ist. Sämtliche Inhalte zum Thema "Afghanistan".

Afghanistan-Buch: Khaled Hosseini macht dich schluchzend wie ein Baby

Der Werdegang von Khaled Hosseiniklingt, als wäre er von einer PR-Agentur konzipiert worden, die für den nordamerikanischen Wunschtraum werben wollte - aber das verändert nichts an der Tatsache, dass die Story genauso geschah wie sie es tat. Im Alter von 15 Jahren kam Khaled Hosseini als Flüchtling in die USA. Nach dem Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan beantragte sein Familienvater politischen Aufstieg.

Khaled studiert in Kalifornien und wird Doktor; und jeden Morgen steht er früh am Morgen des Herrn auf und arbeitet - fast insgeheim - an einem Handschrift. Die Handschrift wurde zum Buch "Drachenläufer". Eine Freundschaftsgeschichte zwischen zwei Jungs in Afghanistan, einem Paschtun und einem Mitglied des Hazara-Volkes, die in der fröhlichen Zeit vor der Sowjetinvasion ihren Anfang nimmt und bis zur schrecklichen Zeit der Talliban anhält.

Im Jahr 2003 kam das Werk heraus; damals gab es im Verlagswesen alle möglichen Menschen, die eigentlich dachten, die Zeit für Erzählungen aus Afghanistan sei zu Ende. Im Jahr 2007 erscheint "Tausend strahlender Sonnen", ein weiterer afghanischer Liebesroman, wieder die berührende Erzählung einer freundschaftlichen Beziehung, nur dieses Mal vereint er zwei Frau.

Jetzt kommt endlich etwas Neues: ein gleichnamiger Buchroman mit dem seltsamen Namen "And The Mountains Echoed". Khaled Hosseini präsentierte sein Werk in der "Barnes & Noble"-Filiale am New Yorker Unions-Platz - mehr als 370 Menschen sitzen und stehen oben im Gespräch mit dem Publizisten Bill Goldstein.

Den meisten von ihnen wurde das Heft "And The Mountains Echoed" unter die Arme geklammert und in ihren Augen fiel die Entscheidung, ihr Werk vom Verfasser unterschreiben zu lassen. Die meisten von ihnen hatten das schon. Der 48-jährige Khaled Hosseini, lockiger Kopf, schwarzer Bart - trägt ein kurzärmliges Karohemd und eine Jeanshose.

Natürlich musste er die immer wieder gestellte Fragen beantworten: "Wie sind Sie auf die ldee für Ihr Werk gestoßen? "Khaled Hosseini antwortete: "Er hatte ein sehr intensives und klares Image vor sich: ein ausgewachsener Mann, der mit zwei Kinder im Schlepptau umherläuft.

"Und die Berge widerhallen" ist seine Lösung. Wenn man den Film unfreundlich umschreiben wollte, könnte man sagen: Khaled Hosseini hat einen "Tränentrichter" aufgesetzt. Die Verfasserin dieser Linien eröffnete "And The Mountains Echoed" mit der Absicht, sich unter keinen Umständen schütteln zu lassen. 2. Und als er den Film zugeschlagen hat, weinte er wie ein kleines Mädchen.

Die Tatsache, dass ein Werk zu weinen beginnt, ist natürlich weder ein Beweis für seine literarische Güte noch für das Gegenteil. Anders ausgedrückt: "And The Mountains Echoed" muss kein kitschiger Begriff sein. In der Tat ist es kein kitschiger, sondern der schönste, den Khaled Hosseini bisher schrieb, wie die New York Times zu Recht beurteilte - obwohl es sicherlich gefühlvolle Stellen gibt.

Khaled Hosseini schafft es vor allem, eine Story zu schreiben, die zwischen unterschiedlichen Zeitpunkten und Plätzen hin und her springt, die sich in Afghanistan, auf einer der Inseln Griechenlands, in Paris und in Kalifornien abspielt, ohne dass der Betrachter dabei die Übersicht verliert. Es folgt kein Buch im eigentlichen Sinn, sondern eine Reihe von Kurzgeschichten, die sich wie die Kettenglieder ineinander verschlingen; aber jede Kurzgeschichte ist im Wesentlichen dasselbe: Vater und Sohn, Mutter und Tochter, Schwester und Cousine, die einander betrügen und verlassen, aus gutem oder schlechtem Grund.

Khaled Hosseini sieht dann gelassen zu, was sich aus dem Betrug ergebe. Die moralische Vielschichtigkeit, zu der er in der Lage ist, wird zum Beispiel in der Erzählung über die beiden Cousins Temur und ldris gezeigt, zwei Afghanen, die nach der Freilassung der Talliban nach Kabul einreisen.

In seiner wunderschönen Psyche litt er unter der Tatsache, dass er sehr komfortabel in Kalifornien lebte, während die afghanischen Menschen durch die Höllen waren. Die vielleicht beeindruckendste Stelle im Roman ist ein fiktives Gespräch in einer französichen Zeitschrift mit einem Texter afghanischen Ursprungs. Einerseits ist diese Pflegemutter ein kühles egoistisches Ungeheuer, anderseits wurde sie selbst in der Vergangenheit furchtbar verletzt, und außerdem sagt dieses kühle Ungeheuer alles richtig und notwendig über den islamistischen Fundamentalismus aus.

Als er gefragt wurde, wie er zum Buchtitel kam, erwiderte Khaled Hosseini in New York, er habe lange Zeit erfolglos geforscht und sich letztendlich von einem Poem des Briten William Blake (1757 bis 1827) durchsetzt. Am Abend fragt die Dame die Kinder, ob sie mit ihr nach Hause gehen wollen, aber sie ziehen es vor, eine weitere Spielrunde zu spielen: "Die Kleinen sprangen & schrien & lachten / Und alle Hügel erklangen.

Mehr zum Thema