Bssb Sportordnung

Der Bssb Sport Bestellung

Bayrische Meisterschaft, gemäß der Sportordnung. Ausschnitt aus dem DSB/BSSB-Sportreglement für Schützen, die an Rundenwettbewerben teilnehmen, oder. Die Sportregeln sind auch im BSSB Shop und im DSB Shop erhältlich. Anmerkung für Gauß-Administratoren: Geben Sie die Anwendungen nicht in BSSB-Win, dem. Geben Sie den BSSB-Sportcode ein (siehe.

Der Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf - Unser Sportschützengau

Das Regionalkomitee des BSSB hat bereits am 01.06.2015 einen neuen Schießbefehl erlassen und am 14.10.2015 auf der Internetseite des BSSB publiziert. Größter Unterschied in der neuen Version: Gewehrschützen der Oberklasse II (66-71 Jahre) können entweder auf einem Stuhl ohne Rückenlehne freihand (nach SpO) sitzen oder eine frei stehende Pendelleitung verwenden (nach SpO).

Beim Einsatz der Pendelleitung darf die nicht ziehende Handfläche das Gerät nicht anrühren. D. h. im Kurztext: Nur ab 66 Jahre Schleife ODER Stuhl und ab 72 Jahre Schleife UND Stuhl. GSM Richard Sirch kündigte auf dem Workshop am Samstag, den 14. Juni 2015 die Absicht einer Veränderung insbesondere für Snare-Shooter an; die Entscheidung des Bayrischen Sportschützenverbandes vom 11. Juni 2015 wurde zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt gegeben!

Auf dem Vorstandstreffen unseres Vereins am 3. November 2015 wurde nach langer Beratung folgende Entscheidung für den Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf getroffen, die eine vom BSSB-Schießauftrag abweichende, für alle Beteiligten akzeptable Regelung enthält: Seit der Jagdsaison 2016 darf die nicht ziehende Handfläche das Geschütz nicht mehr berühr.

Der Einsatz der Pendelleitung nach DSB-SpO 10.3 und 10.12.5 ist wie bisher für alle Oberstufen zugelassen.

Ersatz-Schützen in der RWK (BSSB) - Sportordnung

Hierfür gilt Absatz 0.7.5.2. 1 der SPO. Hallo, also hier in Niederbayern ist das Helfen in einem gehobenen Team wie folgend geregelt: - Wenn Sie mit der dritten Hilfe Mitglied des übergeordneten Teams geworden sind, dürfen Sie in Ihrem Kernteam nicht mitschießen, unabhängig davon, ob es sich um die zweite oder x handelt.

Die von Ihnen erwähnte Ziffer 0.7.5.2. 2 der SPO verweist nach meinem Verständnis nur auf die Meisterschaft. Absatz 0.7.5.2. 3 gilt tatsächlich für die Rundenwettbewerbe, in denen klargestellt ist, dass die Regeln der Liga-Regeln Anwendung finden. Die schriftlichen Stellungnahmen der BSSB-Manager halfen auch nicht viel.

Das Sportreglement ist nicht verantwortlich für Rundwettkämpfe. Bei diesen Aufträgen wird z.B. das Jagdgewehr oder die Zielscheiben auf die DSB-Sportordnung bezogen. Nach dem RWK-Auftrag des BSSB mit einigen Ergänzungen aus dem Hause Gaul (Vorlauf etc....), aber es gibt nichts über die Ersatz-Schützen im Gaul, also habe ich jetzt wieder den RWK-Auftrag gelesen.

Wahrscheinlich ist hier nur noch die Gelegenheit, es davon abhängen zu lassen und dann das Spielfeld aufzurufen. Man muss aber zwischen den Startern in einer unteren und den Schützinnen im Allgemeinen und den Startern in einer oberen Klasse differenzieren. Bei mehr als zwei Anläufen liegt die Regelung eindeutig in einer besseren Spielklasse.

Man muss aber zwischen den Startern in einer unteren und den Schützinnen im Allgemeinen und den Startern in einer oberen Klasse differenzieren. Da steht auch die Regelung mit mehr als zwei Anfängen in einer oberen Spielklasse. Wie ich die Fragestellung verstand, geht es nicht darum, ob jemand mehr als zweimal helfen darf oder nicht.

Das steht jedoch nicht im RWK-Reglement des BSSB. Das steht jedoch nicht im RWK-Reglement des BSSB. Das RWK-Reglement des BSSB kann durch den Gesetzgeber geändert werden, ist also nur eine Vorgabe.

Mehr zum Thema