Brevier

Reiseführer

Pater Kurt benutzt Lisupport, um sein Brevier im Zug zu beten. Die Brevier von Isabella der Katholischen ist der besterhaltene Schatz der British Library. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Brevier" - Spanisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von spanischen Übersetzungen. Komplette Deklination des Substantivs "Brevier" als Tabelle mit allen Details. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Brevier" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen.

mw-headline" id="Historische_Entwicklung_des_Breviarium_Romanum">Historische_Entwicklung des_Breviarium Romanum

Im Brevier (lat. brevis'kurz'), Brevier (Romanum), heute Zeitbuch, befinden sich die Schriften zur Stundenliturgie der römisch-katholischen Kirchen. Im Jahre 1970 wurde das Brevier durch das Liturgia Horarum (Stundenbuch) nach der Reformierung der Liturgie der Tageszeit durch das Zweite Vatikanum ersetzt. Der Begriff "Brevier" ergibt sich aus der Tatsache, dass die im Brevier verwendeten Schriften wesentlich kleiner waren als die, die während des festlichen Chorgebetes der Kloster beten.

In der Vergangenheit nutzten daher nur die Geistlichen, die nicht am Gemeinschaftschorgebet teilnahmen, ein Brevier. Heutzutage werden die Bezeichnungen Brevier und Zeitbuch gleichbedeutend benutzt. Durch seine Apostolische Verfassung Divino afflatu vom I. Nov. 1911 ist Pius X. zu einer "Verbesserung des Brevier der Römer" durch "Vielfalt und Vielfalt" übergegangen. 9] Der Gebrauch des ehemaligen Brevier wurde durch die Verfassung Divino afflatu am 1. Jänner 1913 untersagt.

10 ] Kleine Änderungen am Brevier wurden 1956 von Pius XII. und 1962 von Johannes XIII. vorgenommen. Durch die Apostolische Verfassung Laudis canticum vom 11. Nov. 1970 hat Paul VI. die Herausgabe des Stundenbuchs (lat. Liturgia horarum) genehmigt, das derzeit in der Katholikenkirche verwendet wird; diese Liturgieerneuerung war das Ergebnis der Entscheidungen der Verfassung des Zweiten Vatikanischen Konzils über die hl.

Während früher die Durchführung der Stundenliturgie in lateinischer Sprache obligatorisch war, konnten die Landesbischöfe nun eine Übersetzung des Brevier in die Landessprache veröffentlichen. Der deutschsprachige Katalog umfasst drei Bände, jeweils einen für Advent und Weihnachten (Band 1), Fastenzeit und Ostern (Band 2) und die Jahreszeit (Band 3).

Einige Orden haben eigene Brevier-Ausgaben. Der kleine Stundenband erschien in vier Bänden: je einer für Advent und Weihnachten (Band 1), Fastenzeit und Ostern (Band 2), die Jahreszeit (Band 3) und einer für die Feiertage der heiligen Personen (Band 4). Mit dem am 17. Juni 2007 veröffentlichten Memorandum des Papstes Benedikt XVI. kann auch das ehemalige lateinamerikanische Brevier wiederverwendet werden.

Salzburg Äbte Konferenz (Hrsg.): Klosterbuch der Stunden. Das Brevier Römer - Ex dekreto SS. XIII Rubrik Lehrbuch, 25 Jahre alt 1960 Herausgeber Nova et vetera, 2008 (Das Brevier-Gebet der Gemeinde von 1962 (lateinisch), Neuauflage). Franz- Andreas Weißenbäck: Sacra Musica - Wörterbuch der catholischen Kirchenmusik. in Englisch. Suitbert Bäumer: Historie des Brevier. Herder, Freiburg/Brsg. 1895 Nikolaus Gihr: Prim und Complet des romischen breviers in liturgischer und asketischer Weise erörtert.

Herder, Freiburg im Breisgau 1907. ? Eckhard Jaschinski: Office. Buch arest: Walter Kasper (ed.): Wörterbuch für Theorie und Religion. Heft Nr. 8 Herder, Freiburg im Breisgau 1998, S. 1008. Liborius Olaf Lumma: Gottesdienst im Zeitraffer. Ein kurzer Einblick in die Historie und Anwendung der Stundenliturgie. Liborius Olaf Lumma: Gottesdienst im Zeitraffer.

Ein kurzer Einblick in die Historie und Anwendung der Stundenliturgie. Buch arest: Walter Kasper (ed.): Wörterbuch für Theorie und Religion. Jahrgang 6 Herder, Freiburg im Breisgau 1997, S. 453. ? Johannes Schlageter: Buch arest: Walter Kasper (ed.): Wörterbuch für Theorie und Religion. Heft Nr. 9 Herder, Freiburg im Breisgau 1999, S. 73 4. Liborius Olaf Lumma: Gottesdienst im Zeitraffer.

Ein kurzer Einblick in die Historie und Anwendung der Stundenliturgie. Buch arest: Walter Kasper (ed.): Wörterbuch für Theorie und Religion. Bd. 8 Herder, Freiburg im Breisgau 1998, S. 1006 f. Aschendorff, Münster 2014 ISBN 978-3-402-11266-3 S. 129-264 zu den Einzelaspekten der Vereinsreform. Liborius Olaf Lumma: Gottesdienst im Zeitraffer.

Ein kurzer Einblick in die Historie und Anwendung der Stundenliturgie.

Mehr zum Thema