Blutdruckmesser

Sphygmomanometer

Blutdruck-Monitor-Test - Die besten Blutdruckmessgeräte für 2018 Ein Blutdruckmesser ist ein medizinisches Gerät, das extern am Arm oder am Handgelenk oder Oberarm befestigt werden kann, um den Blutdruck zu bestimmen. Für die Impulsmessung wird auch ein manueller Blutdruckmesser verwendet. Die digitalen Blutdruckmesser geben den Ober- und Unterdruck an. Es gibt viele verschiedene Typen von Blutdruckmessgeräten auf dem Markt.

Egal ob Hand-, Oberarm- oder Stethoskopsystem - alle Geräte haben Vor- und Nachteile die vor dem Erwerb berücksichtigt werden sollten. Eine Blutdruckmesssonde für das Handgelenk ist ein Einsteigergerät, das vor allem durch seine Kompaktheit, sein geringes Eigengewicht und seinen sehr guten Anschaffungspreis auszeichnet. Der Blutdruckmesser am Arm ist ebenfalls sehr leicht zu bedienen.

Ein weiterer negativer Aspekt ist, dass sehr wenige wesentliche zusätzliche Funktionen angeboten werden, z.B. für die Bewertung von Mittelwerten über eine Blutdrucktabelle. Blutdruckmessgeräte für das Armband sind auf dem Markt für 15 bis 30 EUR erhältlich. Bei einem Blutdruckmessgerät für den oberen Arm können sehr viel genauere Resultate erzielt werden als bei einem Handgelenksgerät.

Einfache Messgeräte für den Oberarmbereich im Preis von 20 bis 50 EUR. Die Geräte sind in dieser Preislage sowohl zur Bestimmung des Pulswertes als auch zur Erkennung von Herzversagen konzipiert. Ein Blutdruckmessgerät für den oberen Arm hat aber auch einige Nachteile, wie die Tatsache, dass diese Geräte nur mit Batterien zu betreiben sind, was zu hohen Preisen führt.

Nachteilig ist auch, dass die meisten Instrumente keine Mehrfachmessung zur Überprüfung der Messwerte haben. Falls Sie nur ab und zu ein Blutdruckmessgerät benötigen, ist dieser Typ unbedingt zu empfehlen. Die Messgeräte sind zwischen 50 und 120 EUR teurer und wesentlich funktioneller als die oben erwähnten Blutdruckmessgeräte, weshalb sie besonders für Anwender geeignet sind, die mehrfach am Tag genaue Messwerte durchführen müssen.

Neben der Komfortversion der Oberarm-Blutdruckmessgeräte sind in den meisten FÃ?llen auch Ruheindikatoren erhÃ?ltlich. Diese Blutdruckmessgeräte haben außerdem den großen Nutzen, dass mehrere Anwender eingestellt werden können, da die Speicherkapazität wesentlich höher ist und auch wichtige zusätzliche Informationen ermittelt werden können. Nachteilig an den Komfort-Blutdruckmessgeräten für den oberen Arm ist der sehr günstige Anschaffungspreis, der für sich sprechen kann und viele der Produkte werden mit einer Gewährleistung zwischen 3 Jahren und 5 Jahren ausgeliefert.

Zusammengefasst ist ein Komfortblutdruckmessgerät für den oberen Arm eine sehr lohnende Anschaffung, die eine lange Lebensdauer und ein Höchstmaß an Sicherheit garantiert. Die Blutdruckmessgeräte sind zwischen 100 und 250 EUR verfügbar und verfügen über eine Vielzahl von Funktionen. Derartige Blutdruckmessgeräte sind in den meisten FÃ?llen kabellos Ã?ber Bluetooth mit einem PC, Notebook, Smartphone oder Tablett verbunden.

Über die App können verschiedene andere Körpergrößen wie Blutgerinnungswert, Blutzuckerwert oder Körperfettwert, Wassergehalt im Organismus und andere Größen leicht erfasst werden. Vorteilhaft ist auch, dass es bereits Geräte gibt, die mit einer eingebauten Reminderfunktion zur Einnahme von Medikamenten ausgestattet sind. Die speziellen Blutdruckmessgeräte sind nur für Menschen mit medizinischer Schulung und dem notwendigen Know-how zur Handhabung des Gerätes bestimmt.

Stethoskopische Blutdruckmessgeräte werden in Praxen, Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen eingesetzt, um den Druck zu bestimmen und hochpräzise Messresultate zu gewährleisten. Sie müssen zwischen 30 und 90 EUR pro Geräte berechnen. Ein Blutdruckmessgerät ermöglicht es Ihnen, Ihren aktuellen Wert zu Hause oder auf Reisen zu überprüfen, da die meisten von ihnen mit einer komfortablen Tasche ausrüstbar sind.

Es gibt heute eine Vielzahl von verschiedenen Blutdruckmessgeräten auf dem Markt, weshalb es nicht immer leicht ist, sich für das richtige Gerät zu entscheiden. Der Blutdruckmesser sollte sowohl leicht als auch übersichtlich zu benutzen sein. Vorteilhaft ist auch, dass das Gerät mit einem leicht zu bedienenden Touch-Screen ausgestattet ist.

Blutdruckmonitore, die mit einer PC-Schnittstelle ausgestattet sind, sollten mit der passenden Konfigurationssoftware ausgeliefert werden. Auch viele konventionelle Blutdruckmesser, die nicht an einen Rechner angeschlossen sind, können Messwerte abspeichern. Dabei ist jedoch darauf zu achten, wie viele Anwender mit dem Messgerät messen können. Das ist besonders dann von Bedeutung, wenn sich mehrere Anwender das Messgerät mitbenutzen.

Grundsätzlich bietet jedoch eine große Zahl von Speicherstellen einen sehr gute Übersicht über den Messvorgang. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass ein Gewährleistungsanspruch für Materialschäden besteht, da viele Blutdruckmessgeräte keine Gewährleistung für eine fehlerhafte Stulpe bieten und diese neu bestellt werden muss.

In der mitgelieferten Betriebsanleitung sollten Sie neben den Angaben zum Produkt auch Angaben zur korrekten Messung des Blutdrucks machen. Es gibt eine Reihe von Vorschriften, von denen einige je nach Blutdruckmessgerät sehr unterschiedlich sein können.

Mehr zum Thema