Bleichen mit Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid-Bleichen

Bei strahlend weißen Zähnen für und gegen Zahnaufhellung in eigener Richtung. Bleichen als Vorbehandlung zum Färben ist bei Baumwolle üblich. ("gebleicht"), das kann man damit machen. Das Wasserstoffperoxid ist eine schwache Säure mit oxidierenden Eigenschaften. Als Bleichmittel ist es sehr gut geeignet.

Vergessene Heilmittel Wasserstoffperoxid - 15 Applikationen

Wasserstoffperoxid bewahren Sie vermutlich in Ihrem Medizinschrank oder Kosmetiktasche auf. Die Kombination von Stickstoff und Stickstoff wird auch von Friseuren verwendet, da es sich um ein übliches Mittel zum Bleichen der Haare handelt. Wasserstoffperoxid wird seit beinahe 200 Jahren produziert und ist ein bekanntes Haushaltsmittel, das auch unter dem Namen Wasserstoffperoxid bekannt ist Wie viele einfache Lösungsansätze ist es im Lauf der Zeit in Vergessenheit gerieten, wie zum Beispiel die Mirakelmittel Natriumbicarbonat und Sole.

Das verdünnte, dreiprozentige Wasserstoffperoxid ist zu einem sehr günstigen Preis in der Drogerie oder im Internet zu haben. Sie sparen etwas Kosten, indem Sie höherprozentige Produkte kaufen, die Sie vor Gebrauch mit etwas Flüssigkeit verdünnen. Achtung: Auch wenn die Flüssigkeit nur 3-10% Wasserstoffperoxid enthält, muss sie mit Rücksicht behandelt werden. Blickkontakt meiden, nicht verzehren und nur verdünnte, zielgerichtete und gemäß Beipackzettel verwenden, wenn auf Körperteile aufgetragen!

Wasserstoffperoxid kann im Haus zur Entkeimung von Geschirr, Flächen und auch Nahrungsmitteln verwendet werden. Sie können es gut und sorgfältig mit Wasserstoffperoxid ohne gesundheitsschädliche chemische Zusätze säubern. Mit einer 3%igen Wasserstoffperoxid-Lösung werden Gemüsesorten besonders sorgfältig von Keimen gereinigt. In eine Spritzflasche füllen, das Obst einsprühen und nach 5 Min. mit klarem Salzwasser abspülen.

Wasserstoffperoxid eignet sich ausgezeichnet zur Reinigung und Entkeimung von Arbeitsplatten in der Wohnküche. Einfaches Aufsprühen, zwei Min. ruhenlassen und abreiben - bereit! Fünfundzwanzig bis dreißig Min. vor dem Reinigen der Toiletten, etwas Wasserstoffperoxid in die Toilettenschüssel geben und wirken lassen. Wenn Sie den Kühler reinigen, sprühen Sie auch H O2 auf ihn. Er reinigt nicht nur den Kühler, sondern beseitigt auch Keime und den teilweise störenden Geruch des Kühlschranks.

Wasserstoffperoxid leistet auch hier gute Arbeit. Das Wasserstoffperoxid bleichen nicht nur das Haar, sondern auch die Textilie. 7 Die einfachste Art, rote Weinflecken zu entfernen, ist, eine gleichmäßige Menge Wasserstoffperoxid und Waschmittel herzustellen und auf die Flecke aufzutragen. Kurze Einwirkzeit, mit einem trockenen Lappen abreiben und mit lauwarmem Salzwasser ausspülen.

Desodorierende Flecken werden auf die gleiche Weise behandelt, nur zwei Teile Wasserstoffperoxid und ein Teil Waschmittel. Ist dies der Fall, lässt man es eine ganze Std. einwirken und spült es dann mit kaltem Salzwasser ab. Wasserstoffperoxid wird bei Blutspuren pur angewendet und die Anwendung kann zwei- bis dreifach erfolgen. Vorsicht, da es sich um ein Bleaching-Mittel handelt und dadurch bleichen kann.

Um Ihre Nägel wieder natürlich zu färben und zu glänzen, tauchen Sie einen Wattestäbchen in 3%ige Wasserstoffperoxydlösung und wischen Sie ihn ab. Wasserstoffperoxid ist auch als Deodorantersatz einsetzbar. Im Sprühgerät können Sie die 3%ige Flüssigkeit unmittelbar unter die Achselhöhlen spritzen. Sie können an heißen Tagen etwas mehr Natriumbikarbonat in die Flüssigkeit einfüllen oder unter den Armen einreiben.

Bei den meisten Erkrankungen der Haut wirken die Behandlungen mit bis zu 3%iger Wasserstoffperoxydlösung beruhigend und heilend. Akne, Ekzeme, Herpes, Hautpilze, Insektenstiche und die meisten anderen Entzündungskrankheiten der Haut können durch mehrmaliges Tupfen mit der Flüssigkeit wirksam behandelt werden. Wenn Sie weiße Zaehne haben und schlechten Atem verhindern wollen, mischen Sie die 3% Wasserstoffperoxid und Mineralwasser zu je einem Drittel und verwenden Sie es als Mundwasser.

Die schnellste und effektivste Art, Blutungen zu stoppen, ist das Eintauchen eines Wattestäbchens in eine 3%ige Desinfektionslösung. Wer mehr über Wasserstoffperoxid als Mittel wissen möchte, sollte sich dieses Handbuch über die historischen Anwendungsmöglichkeiten in der Humanmedizin ansehen: Kennen Sie andere Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoffperoxid?

Mehr zum Thema