Beste Selbstladebüchse

Die beste Selbstladebüchse

und vor allem nicht wie Selbstladebüchsen aussehen. Wenn man den "Blutmond" am besten bestaunen kann. Eine nette Bar, die schießen immer. Bei uns arbeiten die besten Mitarbeiter der Branche. Guten Tag an alle, was ist Ihrer Meinung nach die beste Waffe im CQC?

Welches Selbstladegewehr?

Und wenn Sie nicht nach dem richtigen Gewehr suchen müssten, welches Selbstladegewehr wäre das Richtige für Sie? Hallo, wenn ich an so etwas überhaupt interessiert wäre, dann würde - wenn überhaupt - ein Benziner namens Arno in Betracht kommen, da dies der einzigste Lader auf dem Weltmarkt ist, der den NATO-Standards entspricht. Aber da ich diese Dinge im Allgemeinen nicht mag, ist die Anfrage für mich eher überflüssig....

Mit freundlichen Grüßen und immer Waidmanns Heils, Jäger licher Selbstladers oder auch "moderne" Bautypen? Ich hatte eine Angehörige der Marke Mercedes in 9,3x62....Schießen war eine Katastrophe! Realistisch gesehen habe ich das Argo Comfortech von Renault in 9,3x62 als erstes Jagd-Allround-Gewehr beinahe mitgenommen. Die beiden Geschütze sind sehr gut geschossen und wirken nicht wie Selbstladegewehre.

Weil ich selber die Pistolen bevorzuge, habe ich dieses Jahr eine Bohrmaschine von Frau Büchsdrill gekauft. Mein Junge kriegt jetzt den 303 im Kaliber 9,3x62. Das Modell 303 in Kal. 8x57IS wird.......................................................................................................................................................................................................

Prüfung: Haenel CR223 - Haenel

Selbstladegewehr

Auf der IWA 2015 präsentierte Haenel seinen ersten halbautomatischen Haenel CR 223 als Farbspiel. Das selbstladende Gewehr haben die Mitarbeiter von VISIER erprobt. Das Unternehmen C. G. Haenel ist seit seiner Gründung im Jahr 2008 für seine Jagd- und Sportwaffen bekannt. Mittlerweile hat der Büchsenmacher aus Suhl sein Programm jedoch um das "Competition Rifle" 223 ergänzt, ein auf dem AR-15 basierendes selbstladendes Gewehr mit Kolbensystem Die neue CR 223-Serie ist derzeit die einzigste und erste Selbstladebüchse für den Zivilmarkt von Haenel.

Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs wurden in den Werkhallen in Suhl Stoßbüchsen vom Typ 44 gefertigt, wobei die CR 223 natürlich kein solcher Vollautomat ist. Inwiefern die CR 223-Oberteile als Wechselsysteme mit den Gehäuse anderer Hersteller verträglich sind, wird bei Haenel noch erprobt.

Der Hänel CR 223 arbeitet wie die meisten der heutigen Kompaktlader in Zentralfeuerausführung auch als Gas-Drucklader mit Drehkopfverriegelung. Der CR 223 wird wie ein herkömmlicher AR-15 bedient, mit der Möglichkeit, das Gewehr in entspannter Weise zu befestigen Die kalt gehämmerten Kugelläufe werden in Suhl gefertigt, wie die meisten kleinen Teile, mit Ausnahmen einiger Feder und dergleichen.

Die zivilen Modelle von C.G. Hänel haben keine hartverchromten Röhren im Inneren. Der Waffenschmied von SÜHLER hat nur eine einzige Ausführung des Vorderschaftes, ungeachtet der Gewehrlauflänge. Hänel erwägt andere Möglichkeiten des Handschutzes, aber Sie müssen in dieser Hinsicht geduldig sein. Die Pistolengriffe, der Schaft und die Zeitschriften der beiden Versuchswaffen stammen von Oberland Arms, die Zeitschriften der dreißiger Jahre waren mit dem Schriftzug "Haenel" versehen.

Die verhältnismäßig solide und gut bearbeitete Teleskopstütze hat mehrere Ausschnitte für ein Band. Das Klappvisier an den Prüfkörpern kommt noch vom US-Hersteller A.R.M.S. und ist teilgefertigt. Das Zielfernrohr hat, wie bei vielen AR-15 Visieren, zwei perforierte Klingen mit unterschiedlichen Durchmessern. In Zukunft ist es jedoch durchaus möglich, dass Hänel den CR 223 mit einem anderen Zielfernrohr ausstatten wird.

Eine überhöhte Anzahl von CR 223-Varianten bietet das Suhler-Programm derzeit nicht an. Diejenigen, die einen leichten Abzugsbügel bevorzugen: Auf der IWA wurde erstmalig auch ein "Feinabzug" aus eigener Produktion vorgestellt - sein Abzugsgewicht beträgt laut Angaben des Herstellers rund 1.500g. In Nürnberg stellte Hänel auch andere Ausführungen der Selbstladepistole vor: eine Rot für das Handling-Training (CR 223 Manipulation), ein blaues Übungsgewehr, insbesondere für farbige Markierungspatronen in . 223 und eine Wüstenversion in RAL 8000.

Der beste Streulichtkreis des heutigen Tags von 17 Millimetern für fünf Schüsse in einer Distanz von 100 Metern wurde durch die Versuchswaffe mit dem 52-Korn-Matchking-Labor von Sellier & Bellot erreicht, wodurch der mittlere Streulichtkreis dieses Typs etwas über 20 Millimeter betrug. Sonst war der Hänel CR 223 im Bild absolut unaufdringlich - der Rückstoss ist je nach Modell erfreulich leicht.

Wenn Sie einen AR-15 Ableger mit Kurzhubkolbensystem und Quadrail-Handschutz suchen, dann ist der Hänel CR 223 eine attraktive Variante mit einem absoluten Preis-/Leistungsverhältnis. Je nach Modell sind die Kosten für die Modellvariante wesentlich höher als für die CR 223, während der SIG-M516 fast den gleichen Betrag wie die Selbstladepistole aus Suhl hat.

Der empfohlene Verkaufspreis des Hänel CR 223 beträgt ca. 989,-EUR. Nähere Infos zur halb-automatischen Selbstladebüchse Hänel CR 223 erhalten Sie hier. Nachfolgend ein weiterer Versuch des Hänel CR 223 Selbstlader vom Kaliber.

Mehr zum Thema