Bären Abwehr Spray

Lagerabwehrspray

Das Walther Pfefferspray Ballistisches Tierabwehrspray. Das Pfefferspray, das als Tierabwehrspray deklariert und auch entsprechend gekennzeichnet ist, ist in Deutschland nicht verboten. Viele amerikanische Nationalparks bieten auch Bärenschutzmittel und bärensichere Lebensmittelbehälter an. Nebenbei bemerkt: Experten empfehlen kein Pfefferspray.

Bärenattacken: Längere Lebensdauer durch Paprikaspray

Einem Bären in der Wildnis zu begegnen, kann für den Menschen fatal sein. Ich war 16 Jahre im Bärenland und nicht ein Kratzer: Thomas Smiths Rekord ist beeindruckend. "Wenn ich nur gruselige Geschichte zu berichten hätte", sagt der Forscher von der Brigham Young University in Utah.

"Grizzlybären (im Westen Kanadas, 2006): Oft ist Unaufmerksamkeit die Ursache für unangenehme Begegnungen zwischen Menschen und Bären. Häufig ist Nachlässigkeit für unangenehme Begegnungen zwischen Menschen und Bären verantwortlich. Aber in manchen Situationen, z.B. wenn man versehentlich zwischen eine Bärenfrau und ihr Junges kommt, bringt die ganze Verwarnung nichts: Die Hunde attackieren, weil sie ihre Nachkommen in Gefahr sind.

Wie man sich am besten verteidigt, hat jetzt ein Kollektiv um Smith herum erforscht. Die Folge: Menschen werden bei Begegnungen mit Bären kaum verwundet. Durchschnittlich mussten verängstigte Opfer von Bären viermal schiessen, bevor der Angriff endete. Pfeffer-Spray hat sich als viel wirksameres Repellent erwiesen. Diejenigen, die den Dosenschutz dabei hatten, konnten in 92% aller Fällen aufatmen: Die Bären zogen sich zurück.

Sogar bei starkem Windeinfluss funktionierte das Spray in den meisten Faellen. Ein Teil des Erfolges lässt sich laut Smith damit begründen, dass die Spraynutzer fest geblieben sind. Als sie die Büchse auf dem Bären festhielten, zogen sie nicht von der Stelle. Die Bären können sich auf Kurzstrecken viel rasanter bewegen als Sportpferde.

Diejenigen, die anhalten, sagt Smith, zeigen, dass sie zu befürchten sind: "Die Bären können jeden Menschen anstürmen. "Aber auch beim Sprühen gibt es etwas zu bedenken. Laut Smith und seinen Mitarbeitern können die Reste in einigen Faellen auch Bären anziehen. Also, wer mit dem Bärenschutzspray trainieren will, sollte dies weit weg vom Lebensraum der Bären tun.

Andernfalls könnte das Repellent zu einem unerwünschten Anlockmittel werden.

Wie Sie sich vor Bären beschützen können, erfahren Sie in 5 Tips.

In vielen Wandergebieten der Welt gibt es Bären. Diese informieren über das Geschehen, evtl. auffallende Bären und gesicherte Zeltplätze. Auch vor den Pforten vieler Nationalparks können Sie Bärenschutzmittel und Lebensmittelbehälter borgen. Die Bären meiden normalerweise Menschen. Wenn die Bären sich wundern, weil jemand aus dem Gestrüpp ausbricht, können sie attackieren.

Sie können hier den Bären erkennen, bevor er Sie bemerkt. Achten Sie auf die Windrichtung: Bei Rückenwind hat ein vor Ihnen rennender BÃ? Größere Sorgfalt ist in der Umgebung von Leichen und Beerensträuchern angebracht, da ein Bären hier frühstücken kann. Wenn Sie in einer Wandergruppe gehen, sollten Sie zusammen bleiben, sonst droht die Gefahr, dass sich ein Bären in der Mitte der Wandergruppe auf den Weg macht und sich "umgeben" vorkommt.

Besonders dort, wo Bären schwer zu erkennen sind, im Urwald oder in buschigen Gebieten, sollte man sich laut Gehör verschaffen. Sing beim Bergwandern, plaudere und binde einen klappernden Stahlbecher oder eine besondere Glocke an deinen Gepäck. Die Bären können es als den Ruf einer Beute interpretieren.

Wenn Sie mit einem Festzelt reisen, dürfen Sie nicht unmittelbar davor zubereiten. "Am besten ist es, ein Triangel mit je einer Kurve für Vorrat, Küche und Verpflegung aufzustellen", sagt der leidenschaftliche Amerikaner Lars Schneider. Bestens verpackt in einem bärenfesten Lebensmittelbehälter und wasserdichtem Beutel und an einem festen Zweig aufgehängt; Entfernung zum Stamm: drei m, zum Erdboden fünf m.

Wenn sich ein BÃ??ren daran zu schaffen machte, umkippte der Stapel vor LÃ?rm und brachte ihn so zur Flucht. 3. Achtung: Nichts mitnehmen, was riecht, auch nicht verpacktes Essen. Wenn sich ein BÃ??r kommt, lauf nicht weg! Sprechen Sie mit einer ruhigen Sprache zu ihm, sehen Sie ihm in die Augen hinein und schieben Sie Ihre Hände über den Schädel, so dass der Bären Sie als Mensch aufnimmt.

Mehr zum Thema