Armee Shop Online

Heeresladen Online

Finden Sie Ihren Aktenvernichter in unserem einfach zu durchsuchenden Online-Shop. In der deutschen Armee gilt dies seit langem als eisernes Gesetz. In dieser Zeit werden auch weiterhin Online-Bestellungen angenommen. Visualisierung und Analyse - WDI-Tabellen.

"DIDI' S OUTDOOR & ARMEESHOP", "4481 Asten", "Armeeläden".

Ziel unseres Unternehmens ist es, zwei Bereiche innerhalb der MILITARY-Idee in Gestalt eines Vertriebslagers und eines international tätigen Versandhauses zu etablieren. Unsere Katalog-Seiten sind über die Domains armeeshop.at und nva.at aufrufbar. Für diese Grundidee wurde der Army Shop geschaffen. Aufgrund des stark wachsenden Lagerbestandes wird auch das Sortiment immer mehr.

Deshalb bemühen wir uns, den Internet-Katalog technisch auf den neuesten technischen Standard zu bringen, um das wachsende Angebot auf unserer Internetseite vorzustellen. Wenn Sie einen Beitrag benötigen, den Sie auf unseren Seiten nicht vorfinden, kontaktieren Sie uns bitte per e-Mail. Sie erhalten von uns sofort eine Nachricht, ob der von Ihnen gesuchte Gegenstand vorrätig ist.

Das Kontrefaçon der Euro-Banknotenfälschungen blieb im ersten Halbjahr 2018 niedrig.

So wurden im ersten Semester 2018 rund 301'000 Euro-Fälschungen aus dem Umlauf genommen. Gegenüber dem zweiten Semester 2017 bedeutet dies einen Umsatzrückgang von 17,1 Prozent, gegenüber dem ersten Semester 2017 von 9,1 Prozent. Der Anteil gefälschter Banknoten ist, bezogen auf die Anzahl der im Umlauf befindlichen echten Euro-Banknoten, nach wie vor extrem niedrig.

Im Jahr 2017 stiegen zum Beispiel Anzahl und Wert der im Umlauf befindlichen Euro-Banknoten um rund 5,9 % bzw. 4,0 % an. Gegenwärtig sind über 21 Mrd. Euro-Banknoten mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1,1 Trillionen Euro im Umlauf. 2. Stückelungsanteil: 20-Euro- und 50-Euro-Banknoten waren nach wie vor am stärksten nachgeahmt - rund 83% aller gefälschten Banknoten befanden sich in diesen beiden Scheinen. Die meisten gefälschten Banknoten (88,8%) wurden in den Euro-Ländern beschlagnahmt.

Seitdem die erste Serie von Euro-Banknoten ausgegeben wurde, hat das System - d.h. die EZB und die 19 NZBen der Eurozone - der Öffentlichkeit empfohlen, bei der Annahme von Banknoten aufzupassen. Sollte sich Ihr Misstrauen bestätigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die zuständige nationale Notenbank oder - je nach nationaler Praxis - an Ihre Hauptbank.

Bei der Fälschungsbekämpfung hilft das System den Vollzugsbehörden. Mit verschiedenen Kommunikationsmitteln erklärt das System der breiten Masse, wie man gefälschte Euro-Banknoten von Echtgeldern unterscheiden kann. Zu den Aufgaben des Euro-Systems gehört es, die Euro-Banknoten vor Fälschungen zu schützen und die Weiterentwicklung der Banknotentechnik fortzusetzen. Bevor sie die herausragenden Nennwerte mit neuen Sicherheitsmerkmalen einführt, wird sie eine Aufklärungskampagne für die breite Masse und die professionellen Cash-Handler einleiten.

Ähnlich wie bei den vorher ausgestellten Nennwerten hilft das System den Herstellern und Lieferanten von Banknotenbearbeitungs- und Authentifizierungsgeräten bei der Umstellung ihrer Erzeugnisse auf die neuen Banknoten.

Mehr zum Thema