Anti Zeckenmittel Katzen

Zeckenschutz-Katzen

Doch wer seine Katze vor den Blutsaugern schützen will, sollte genau hinsehen: Und so funktioniert es >> Erfahren Sie alles über den natürlichen Zeckenschutz für Hunde und Katzen mit Bio-Kokosöl. Parasiten können auch lebensbedrohliche Krankheiten bei Hunden und Katzen übertragen. Es gibt auch verschiedene Hausmittel gegen Zecken bei Katzen. Guten Tag, unsere Bella hat heute Morgen die erste Zecke mitgebracht.

Häkchenschutz: Das falsch eingesetzte Zeckenschutzmittel kann Katzen vergiftet werden.

Zeckenschutzmittel für Katzen können für Katzen lebensgefährlich sein. Zum Schutz von Hunden und Katzen vor Zecken gibt es besondere Dosen. Die Bundesanstalt für Konsumentenschutz und Ernährungssicherheit (BVL) weist darauf hin, dass Zeckenprodukte, die für Katzen bestimmt sind, für Katzen lebensgefährlich sein können. Laut BVL wurden in den letzten zwei Jahren 50 Katzen durch das unpassende Zeckenschutzmittel vergiften.

Wie Sie Ihren Vierbeiner und Ihre Katz richtig vor den blutsaugenden Tieren absichern. Die BVL mahnt insbesondere vor so genannter Spot-on-Präparation mit dem aktiven Bestandteil Permeethrin. Die Katzen können kein Permeethrin ertragen. Wenn man eine Katz falsch damit umgeht, kommt es zu einer starken Erkrankung. Die Permethrinhaltigen Zubereitungen sind zum Beispiel: Advantix Fleck auf für Hunde, Preventic Fleck auf Perimethrin und Fleetic Fleck auf.

"Katzen können auch durch Medikamente mit einem Gehalt an Delamethrin oder Florethrin vergiftet werden", sagt Prof. Eberhard Schein, Veterinär an der FU Berlin. In der Regel weist die Verpackung der Produkte auf Unverträglichkeiten bei Katzen hin. Die Präparate sind jedoch oft als einzelne Ampullen beim Arzt oder in der Apotheke erhältlich, so dass der Tierbesitzer keine Warnungen erhält.

Im Haushalt mit Hund und Katze könnte es rasch zu Verwirrung kommen, mahnt die BVL. Damit diese Verwirrung ausgeschlossen ist, empfiehlt Prof. Schein ein Universalpräparat: "Dies ist ein punktgenaues Mittel, das Fibronsäuregehalt hat. Dies wird von Hund und Katze gleichermassen gut ertragen. "Die Katzen erkranken kaum an durch Zecken übertragenen Krankheiten", sagt Tierärztin Schein.

Zeckenschutzmittel sind daher für Katzen besonders nützlich, wenn die Möglichkeit des Einschleppens von Blutsaugern ins Tierheim gegeben ist. Für Hunde ist es anders. "Es wird von alluvialen Zecken übermittelt, die sich von Südeuropa nach ganz Deutschland ausbreiten. Dies sind Protozoen, die in den Blutstrom des Tieres eindringen, sobald die Ziege sie beißt.

Danach ist es an der Zeit, zum Veterinär zu gehen", mahnt die Rechnung. Im unbehandelten Zustand stirbt das Tier etwa zehn Tage nach dem Zeckenbiss. Im Jahr 2006 erkrankte in Deutschland 834 Hunden an einer Kinderkrankheit und jeder zehnte an ihr. "Das Geld haben nur kleine Tierkliniken auf Lager und auch Veterinäre können es von dort beziehen.

"Doch um keine Zeit zu vergeuden, bis das Produkt verfügbar ist, ist es besser, rasch zum Arzt zu gehen", sagt er.

Mehr zum Thema