Abziehstein

Schleifstein

Mit dem Abziehstein werden Stahlwerkzeugschneiden fein geschliffen und gehont. Ein besonders schonendes und effektives Schleifverfahren ist das Nachschleifen mit dem Schleifstein. Zur Herstellung absolut perfekt geschliffener Klingen wird am Ende des Schleifprozesses ein Polierstein oder Schleifstein verwendet. Schärfsteine online kaufen bei HAHN+KOLB. Große Auswahl an Schleifsteinen.

mw-headline" id="Siehe_auch">Siehe auch[Edit< class="mw-editsection-divider"> | | Edit source code]>

Mit dem Abziehstein werden Stahlwerkzeugschneiden fein geschliffen und gehont. Während des Honens wird der beim Schleifvorgang entstehende Schleifgrat abtransportiert. Es wird zwischen Steinen mit einer harten und einer weichen Verbindung unterschieden: Eine sanfte Verbindung der Schleifkörner im Gestein bewirkt, dass sie rascher abbrechen, d.h. der Gestein sich abträgt.

Dieser Typ sollte vor allem für Hartstähle benutzt werden. Das Arkansas Stein, einerseits, hat eine feste Verbindung, es trägt kaum weg. Die Schleifsteine werden in der Regel vor dem Einsatz mit Mineralöl oder Mineralöl nassgemacht. FEPA P, FEPA F und JIS (Memento des Originales vom April 2014 im Internetarchiv) Info: Der Archiv-Link wurde automatisiert genutzt und noch nicht überprüft.

Zurückgeholt wurde sie am17. April 2015. Thomas Rossell Potter: The History and Antiquities of Charnwood Forest, S. 71. Hamilton, Adams, 1842. Zurückgeholt am 17. April 2015. 3.

Schärfsteine von Westhof - Verwendung des Schärfsteins

Ein besonders schonendes und effektives Schleifverfahren ist das Nachschleifen mit dem Schleifstein. Die Schleifsteine von Würthof sind eine hochwertige Mischung aus unterschiedlichen Schleifkörnern. Es gibt zwei verschiedene Seiten: eine mit feinem und eine mit gröberem Korn. Mit der groben Steinseite können Sie Ungleichmäßigkeiten abschleifen. Durch die feine Kante gibt man dem Werkzeug die nötige Präzision - also den Schliff - und poliert die Schliff.

Desto feiner der Edelstein, desto feiner der Einschnitt. Achtung: Vorsicht beim Schleifen der Klingen mit dem Schleifstein. Setzen Sie den Edelstein etwa fünf bis zehn min in ein Wasserbad, damit er eindringen kann. Wenn keine Luftblasen mehr entstehen, wird der Gestein durchtränkt. Beim Schleifen den Schleifstein ebenfalls mit klarem Salzwasser anfeuchten.

Das aus dem Gestein gelöste Nass und die winzigen Partikel bilden eine Schleifmischung. Stellen Sie den Schleifstein auf eine rutschsichere Oberfläche, z.B. auf unsere Schleifsteinschale. Zuerst wird die grobe Steinseite verwendet. Ziehe die Schneide in beide Himmelsrichtungen (vom Rumpf weg und zurück zu dir) mit einem Neigungswinkel von 15 - 20 über den ganzen Kies.

Ziehe die Klingen über den Edelstein von der Mitte der Klingen bis zum Ende derklingen. Mit der Zeit entsteht ein schöner Kamm. Wenden Sie das Skalpell um und arbeiten Sie auf der anderen Seite der Klingen. Zuletzt zieht man die Schaufel zwei Mal diagonal gegen die Kante. Dein Skalpell sollte wieder richtig spitz sein.

Den Schleifstein abspülen und die Schleifpaste abtragen. Waschen Sie die Klingen vorsichtig mit heissem, warmem Wasser. Es gibt festgelegte Standards für die Korngröße: eine europäisch und eine japanisch. Die Korngröße ist um so kleiner, je größer der Korngrößenwert ist. Eine Feinseite mit F1000 / J 3000 Korngröße:

Mehr zum Thema