Ab wann Waffenschein

Wann beginnt der Waffenschein?

Das liegt jedoch im Ermessen der Behörde und hängt vom Einzelfall ab. Springe zu Wann bekommst du einen Waffenschein? - Das ist nicht wichtig, welche Art von Waffenschein es ist. Und Ihr eigener befriedeter Besitz ist nur mit einem kleinen Waffenschein erlaubt. Eine kleine Waffenlizenz nach dem Waffengesetz auszustellen.

mw-headline" id="Zum_Hintergrund">Zum Hintergrund="mw-editsection-bracket">[Bearbeiten | | | Quelltext bearbeiten]>

Die Kleinwaffenlizenz ist eine Waffenlizenz, die den Inhaber in Deutschland dazu berechtigen, sogenannte Schusswaffen mit dem Gütesiegel der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt mitzuführen. Die Kleinwaffenlizenz wurde nach einer Ansammlung von Wutanfällen in der Schule einführen. Jedoch verlangte das Recht keine Eintragung und Verfolgbarkeit dieser Waren.

Für die Kleinwaffenzulassung gelten die gleichen Anforderungen wie für eine Vollwaffenzulassung, jedoch muss der Anmelder keine Bedarfs- oder Haftungshaftpflichtversicherung nachweisen. Im Gegensatz zu einer Waffenbesitz-Karte oder einem Waffenschein ist kein Gutachten vonnöten. Wer diese Anforderungen einhält, kann eine Kleinwaffenlizenz anfordern. Je nach Bundesstaat und Bundesbehörde beträgt die Bearbeitungszeit in der Regel drei bis acht Monate.

Je nach Land und Ort wird der Waffenschein von der Bundespolizei, dem Amt für öffentliche Ordnung, dem Kreisverwaltungsamt oder der Kommune erwirkt. Es gibt derzeit keine Bundesvorschriften über die Gebühren der Kleinwaffenlizenz. Gemäß Artikel 19 Nr. 3 c des WaffRNeuRegG vom 11. 10. 2002 (BGBl. I S. 3970) bleibt die Verordnung über die Rüstungskosten gesetzgebung in der Version vom 20. 4. 1990[6] vorerst gültig, ohne jedoch eine zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorhandene Kleinwaffenlizenz aufzuführen.

Nach § 4 Abs. 3 Waffengesetz hat die verantwortliche Stelle den Besitzer einer bewaffneten Genehmigung in regelmässigen Zeitabständen, längstens nach drei Jahren, nochmals auf Verlässlichkeit und personelle Tauglichkeit zu überprüfen. Das Fahren in Appartements oder beschaulichen Grundstücken sowie unbeladene und abgeschlossene öffentliche Verkehrsmittel sind gestattet.

Für den Transport der Waffe (beladen und/oder zugriffsbereit) außerhalb des befriedeten Besitzes ist der kleine Waffenschein erforderlich. Genauso wie ihre Kollegen, die mit scharf kantiger Waffe beladen sind, dürfen sie ohne Erlaubnis nicht bei gesellschaftlichen Ereignissen oder Zusammenkünften (z.B. Messen, Vorführungen, etc.) eingesetzt werden. Nach dem Waffenrecht zählen zu den Alarm-, Reiz- oder Meldewaffen und unterliegen damit dem Waffentat.

Mit PTB-Waffen in einem friedlichen Gelände und mit Erlaubnis des Hausrechtsinhabers darf ohne Kleinwaffenlizenz geschossen werden, solange niemand durch den Krach stört wird. Die Seite vom Bundesinnenministerium - Immer mehr Bundesbürger mit einem kleinen Waffenschein.

Mehr zum Thema